Rezeptsammlung Grundlagen - Rezept-Nr. 621

Vorheriges Rezept (620) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (622)

Kleine Gewuerzkunde - Kuemmel

( 1 Rezept )

Kategorien

Zutaten

    Kuemmel
 

Zubereitung

Bayerischer Schweinebraten, Gulasch, Harzer Kaese und Backblechkartoffeln sind ohne Kuemmel ebenso undenkbar wie deftige Eintoepfe, Sauerkraut und Kohlgerichte. Denn sein hoher Gehalt an aetherischem Oel, das appetitanregend und krampfloesend wirkt, macht diese und alle anderen fetten Speisen bekoemmlicher und leichter verdaulich. Aus dem selben Grund wird Kuemmeloel auch zur Herstellung von Likoeren und Schnaepsen, wie etwa des Aquavits, verwendet.
 
Kuemmel duftet stark aromatisch und schmeckt angenehm beissend wuerzig. Er wird als Samen und gemahlen angeboten, wobei das Aroma im zweiten Fall schnell schwindet. Wer zwar den Geschmack schaetzt, nicht aber auf die Samen beissen moechte, kann sie zum Garen in einem Mullsaeckchen in den Topf haengen. So lassen sie sich vor dem Servieren wieder muehelos und vollstaendig entfernen.
 
* Quelle: Neue Gewuerz-Kueche, Burda Gmbh, Erfasst von B. Fritsche
 
Erfasser:
 
Stichworte: Gewuerz, Infos, Kuemmel, P1
:Stichworte : Grundlagen, Informationen

Vorheriges Rezept (620) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (622)