Rezeptsammlung Grundlagen - Rezept-Nr. 77

Vorheriges Rezept (76) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (78)

Carrageen, Carrageenane - Info

( 4 Portionen )

Kategorien

Zutaten

    Carrageen
    Carragenane
 

Zubereitung

MMMMM--------------------------------QUELLE--------------------------
--
- nach: Dr. Ötker
- Lebensmittellexikon
- gepostet: Astrid Bendig 4.19 am
 
Carrageen (Syn: Irländisches Moos, Perlmoos, Knorpeltang), verschiedene Gattungen der Rotalgen (RHODOPHYCEAE), Ausgangsmaterial für Dickungsund/ oder Gelierstoffe. --> Carrageenane Carrageenane, Hydrokolloide, E 407, saure Polysaccharide aus Galaktose und z.T. Anhydrogalaktose, verestert mit Schwefelsäure. Gewonnen aus getrockneten Rotalgen der Gattungen CHONDRUS, GIGARTINA, FURCELLARIA udn EUCHEUMA in Kanada, Frankreich, Portugal, Nordafrika sowie Indonesien und Philippinen durch Extraktion der getrockneten Algen mit Alkalien, Ausfällen von Isopropylalkohol, Trocknen, Vermahlen und Standardisieren (Vermischen z.T. mit Zucker). Im Handel unterschiedliche Typen, meist als Natriumsalze (=Carrageenate), teils mit Phosphaten versetzt. Einsatz für Wasser- und Milchpuddinge, Cremespeisen, Fruchtgelees, Tortenguss, Kakaomilch, Speiseeis u.a.
 
Stichworte: Aufbau, Carrageen
:Stichworte : Grundlagen, Informationen

Vorheriges Rezept (76) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (78)