Rezeptsammlung Grundlagen - Rezept-Nr. 927

Vorheriges Rezept (926) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (928)

Primtjes

( 1 Rezept )

Kategorien

   

Zubereitung

Selbst Majestaeten zieren sich nicht. Koenigin Beatrix der Niederlande verzehrt den zartesten aller Matjes nicht anders als ihre Untertanen: Das Doppelfilet zwischen Daumen und Zeigefinger einklemmen, Kopf in den Nacken legen, das Fischchen hochheben und von oben genuesslich in den Mund gleiten lassen. Danach ein Schlueckchen Genever, und die Geschmacksfreuden sind perfekt.
 
Hollands Koenigin ist die Vorreiterin des Primtjes-Kults. Alljaehrlich bekommt sie das erste Faesschen mit den besonders jungen Heringen, die erst seit kurzer Zeit ihren Namen tragen: Primtjes. Die Wortschoepfung aus Begriffen wie Primeur und Matjes soll das Aussergewoehnliche dieser Heringe zum Ausdruck bringen. Sie repraesentieren das Feinste, was Holland in Sachen Matjes zu bieten hat. So werden ausschliesslich ganz junge Tiere fuer den Primtjes ausgewaehlt. Ihre Zartheit erhalten sie durch einen ueberdurchschnittlich hohen Fettgehalt: 18 bis 20 Prozent. Ein moeglichst geringer Salzanteil sorgt zudem fuer unglaublich milden, natuerlichen Geschmack - das Fischchen zergeht nahezu auf der Zunge.
 
Hauptsaison fuer Primtjes ist zwar Juni bis August, doch brauchen wir keinen Frust zu befuerchten, wenn und jetzt die hoechste Herings-Lust ueberkommt. Denn Matjeszeit ist laengst das ganze Jahr ueber. Moderne Kuehltechnik macht's moeglich, die frischen Faenge werden meistens gleich auf dem Schiff schon schockgefroren.
 
Uebrigens: Primtjes schmecken doppelt gut in froehlicher Gesellschaft. Also auf zur Primtjes-Party!
 
Autor: Hans-Ulrich Prost
:Stichworte : Fisch, Grundlagen, Info, Informationen
:Notizen (**) : Gepostet von: Heinz Thevis

Quelle

41/2000

Vorheriges Rezept (926) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (928)