Rezeptsammlung Hackfleisch - Rezept-Nr. 120

Vorheriges Rezept (119) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (121)

Falscher Kohlkopf

( 6 Portionen )

Kategorien

Zutaten


   ZUTATEN
1   Weißkohl (ca. 1,5 kg)
    Salz, Pfeffer
2   Brötchen
1/4 Ltr. Milch
100 Gramm  Rosinen
300 Gramm  Zwiebeln
1/4 Ltr. Klare Fleischsuppe (Instant)
1 Essl. Honig
1 Essl. Essig
100 Gramm  Speck
500 Gramm  Gemischtes Hackfleisch
2   Eier
1 Schuss  Gemahlene Nelken
 

Zubereitung

Den Weißkohl von welken Außenblättern befreien, für 10 Minuten in kochendes Salzwasser geben. Herausnehmen und je nach Größe 10 - 14 große Blätter abnehmen. Die dicken Rippen etwas flacher schneiden. Die Brötchen in der Milch einweichen, ausdrücken. Die Rosinen in Wasser quellen lassen. Ein großes Sieb mit einem nassen Küchentuch auslegen und dieses wiederum mit den Kohlblättern bis über den Rand auskleiden, ein Kohlblatt zurückbehalten.
 
Vom restlichen Kohlkopf etwa 300 g fein hacken, ebenso die Zwiebeln. In der Brühe, gewürzt mit Honig und Essig, 10 Minuten schmoren lassen, abgießen. Den Speck klein würfeln und mit dem Hackfleisch, den Brötchen, den abgegossenen Rosinen, den Eiern, dem ausgekühlten Honigkraut, Salz, Pfeffer und Nelken zu einem Teig mischen.
 
In die Kohlblätter füllen, das restliche Kohlblatt darauflegen, überstehende Blattenden nach innen klappen. Das Küchentuch kreuzweise darüber fest zusammenbinden. Einen langen Holzlöffel durchschieben und den falschen Kohlkopf daran hängend für 45 Minuten in kochendes Salzwasser geben. Beilage: steifes Kartoffelpüree, als Kranz und darin die Kohlkugel angerichtet.
 
Varianten:
 
Rosinen, Honig, Essig und Brühe weglassen. 300 g vom Restkohl feingehackt direkt an den Fleischteig geben. Den falschen Kohlkopf 1 Stunde kochen lassen. Beide Rezepte können Sie auch mit Wirsing zubereiten.
:Stichworte : Gefülltes, Hack, Hackfleisch

Vorheriges Rezept (119) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (121)