Rezeptsammlung Hackfleisch - Rezept-Nr. 256

Vorheriges Rezept (255) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (257)

Griechische Hack-Bällchen

( 4 Portionen )

Kategorien

Zutaten


   ZUTATEN
1   Brötchen vom Vortag
1   Zwiebel
2   Knoblauchzehen
2 Essl. Butter
2 Essl. Gehackte
    -- Petersilie
2   Eier
600 Gramm  Rinderhack
    Salz, Pfeffer
200 Gramm  Feta-Käse
600 Gramm  Prinzessbohnen
2-3   Schalotten
2 Essl. Butterschmalz
300 Gramm  Joghurt
1/2   Zitrone; den Saft
  Einige  Stängel Bohnenkraut
 

Zubereitung

Brötchen in warmem Wasser einweichen. Gut ausdrücken, in Stücke zerzupfen. Zwiebel und Knoblauch abziehen, fein würfeln. In 1 Esslöffel Butter glasig dünsten. Brötchen, Zwiebel-Mischung, Petersilie und Eier unter das Hackfleisch kneten, mit Salz und Pfeffer würzen. Feta-Käse in kleine Würfel schneiden, vorsichtig unter das Hackfleisch mischen. Aus der Masse 12 flache Frikadellen formen.
 
Bohnen putzen und in mundgerechte Stücke schneiden. Bohnen in leicht gesalzenem Wasser etwa 2 Minuten bissfest kochen, in kaltem Wasser abschrecken. Schalotten abziehen, in Ringe schneiden. Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen.
 
Frikadellen darin kräftig anbraten, dann bei mittlerer Hitze etwa 5 Minuten auf jeder Seite fertig garen. Joghurt mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer würzen. Inzwischen restliche Butter in einem Topf erhitzen, Schalotten darin dünsten. Bohnen und etwas Bohnenkraut hinzufügen, 1 - 2 Minuten mitdünsten, würzen. Frikadellen mit Bohnen und Joghurt -Zitronen-Sauce servieren. Nach Belieben mit Bohnenkraut garnieren. Beilage: Fladenbrot
 
Variante:
 
Wer gerne Lammfleisch mag, kann die Frikadellen statt mit Rinderhack auch mit Larnmhack zubereiten. Dann schmecken sie noch kräftiger. Am besten ein Stück aus der Lammschulter kaufen und durch den Fleischwolf drehen. Oder vom Metzger durchdrehen lassen.
:Stichworte : Bouletten, Hackbraten

Vorheriges Rezept (255) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (257)