Rezeptsammlung Hackfleisch - Rezept-Nr. 363

Vorheriges Rezept (362) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (364)

Hackbraten nach Pfarrherrenart

( 4 Portionen )

Kategorien

Zutaten


   HACKBRATEN NACH PFARRHERR
2 Scheiben  Weißbrot
50 ml  Milch
    -- (1)
100 Gramm  Rohschinken
    -- in dünne Scheib
100 Gramm  Mortadella
    -- in dünne Scheibe
1 Bund  Glattblättrige Petersilie
1   Schweinsbratwurst a 100 bis
400 Gramm  Gemischtes Hackfleisch
1   Eier
3 Essl. Parmesan
    -- gerieben oder Sbri
    Salz
    Pfeffer
50 ml  Olivenöl
1 mittl. Zwiebel
3   Karotten
3   Stangenselleriezweige
50 Ltr. Milch
    -- (2), ca. Menge
1   Rosmarinzweig
10 Ltr. Weißwein
25 Gramm  Butter
1 Essl. Mehl
 

Zubereitung

100 g Rohschinken; in dünne Scheiben geschnitten 100 g Mortadella; in dünne Scheiben geschnitten 1 Schweinsbratwurst a 100 bis - 15
 
Anne-Marie Wildeisen Erfaßt - vo
 
Die Rinde der Brotscheiben dünn wegschneiden und das Brot in kleine Stücke zupfen. Die Milch (1) erwärmen und über das Brot träufeln. 10 Minuten stehen lassen. Mit dem Wiegemesser fein hacken und in eine Schüssel geben.
 
Die Rohschinken- und Mortadellascheiben zuerst in dünne Streifen, dann in kleine Vierecke schneiden und schliesslich mit dem Wiegemesser oder im Cutter fein hacken. Die Petersilie ebenfalls hacken.
 
Parmaschinken, Mortadella, Petersilie, das aus der Wursthaut gedrückte Schweinsbratwurstbrät, Hackfleisch, Ei und Parmesan zum Brot in die Schüssel geben. Zurückhaltend salzen (Brät, Schinken und Mortadella sind bereits gewürzt!) und kräftig pfeffern. Alles zu einem gleichmäßigen Fleischteig mischen, dann zu einem brotähnlichen Laib formen.
 
Das Olivenöl in einen Bräter geben. Den Hackbraten hineinlegen. Im auf 200 Grad vorgeheizten Ofen auf der zweituntersten Rille 20 Minuten anbraten.
 
Inzwischen die Zwiebel schälen und fein hacken. Die Karotte schälen, den Stangensellerie rüsten und beides klein würfeln. Die Zwiebel sowie die Hälfte des Karotten- und Stangenselleriegemüses rund um den Hackbraten verteilen. Etwa die Hälfte der Milch (2) beifügen und den Rosmarinzweig dazulegen. Weitere 40 Minuten braten, dabei nach und nach mit der restlichen Milch (2) übergießen.
 
Nicht erschrecken: Die Milch gerinnt während des Bratens!
 
Inzwischen die restlichen Karotten- und Stangenselleriewürfelchen in wenig Olivenöl knapp weich dünsten. Beiseite stellen.
 
Den Hackbraten herausnehmen und in Alufolie wickeln. Im ausgeschalteten Ofen warm stellen.
 
Die Gemüsesauce durch ein Sieb in ein Pfännchen gießen, dabei das Gemüse gut ausdrücken. Den Weißwein beifügen und aufkochen. Butter und Mehl mit einer Gabel verkneten. In die leicht kochende Sauce geben, so daß diese leicht bindet. Die separat gedünsteten Gemüsewürfelchen beifügen. Die Sauce mit Salz und Pfeffer abschmecken und noch 3 bis 4 Minuten leicht kochen lassen.
 
Tip: Als Beilage passen zum Beispiel Ofenkartoffeln. Wenn man die passende Form wählt, kann man sie problemlos gleichzeitig neben dem Hackbraten im Ofen zubereiten.
:Erfasser : TAMKAT
:Datum : 19.10.2004

Quelle

jfk

Vorheriges Rezept (362) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (364)