Rezeptsammlung Hackfleisch - Rezept-Nr. 600

Vorheriges Rezept (599) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (601)

Kaiserroulade mit Eiernudeln

( 2 Portionen )

Kategorien

Zutaten

1   Zwiebel
1 Bund  Kr"uter; Schnittlauch,
    -- Petersilie, Majoran,
    -- Kerbel, Basilikum
360 Gramm  Gemischtes Hackfleisch
    -- (Rind/Schwein)
2   Eier
50 Gramm  Semmelbr"sel
    Jodsalz
    Pfeffer, Muskat
1   Stck reiáfeste Alufolie
1/2 Teel. Butter; zum Bestreichen
2   Eier
1/2 Teel. Butter

   EIERNUDELN
120 Gramm  Eiernudeln
    Jodsalz
1 Teel. Butter
    Pfeffer, Muskat
 

Zubereitung

Die Eiernudeln in Salzwasser biáfest garen, in ein Sieb abgieáen und mit kaltem Wasser abschrecken.
 
Zwiebel abziehen und in feine Wrfel schneiden. Kr"uter waschen, trockenschtteln und fein hacken. Das Hackfleisch in eine Schssel geben und mit Zwiebelwrfeln, den Eiern, Semmelbr"seln und der H"lfte der Kr"uter vermengen. Mit Jodsalz, Pfeffer und Muskat wrzen.
 
Ein Stck Alufolie mit Butter bestreichen und die Masse darauf gleichm"áig aufstreichen. Die restlichen Kr"uter mit den Eiern verquirlen und in einer Pfanne mit Butter leicht stocken lassen.
 
Die Rhreimasse auf das Hackfleisch geben und das Ganze einrollen. Dabei mit der Alufolie umschlieáen. In eine Pfanne setzen und im vorgeheizten Bratrohr bei 180 bis 200 Grad etwa 30 bis 35 Minuten garen.
 
Inzwischen die Nudeln in Butter erhitzen und mit Jodsalz, Pfeffer und Muskat wrzen. Die Kaiserroulade aus dem Ofen nehmen, Alufolie entfernen, in Scheiben schneiden und mit den Nudeln anrichten. Dazu paát Gemse der Jahreszeit.
 
Unser Tip: Von Natur aus ist das Ei mindestens 21 Tage nach dem Legen mit einem natrlichen Selbstschutz ausgestattet. Das Eiklar enth"lt Enzyme, die das Eindringen und die Vermehrung von Keimen verhindern. Auf Nummer sicher geht man, wenn man Eier im Khlschrank aufbewahrt. Dadurch werden Frische und einwandfreie Qualit"t gew"hrleistet.

Quelle

SAT.1 TEXT

Vorheriges Rezept (599) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (601)