Rezeptsammlung Hackfleisch - Rezept-Nr. 948

Vorheriges Rezept (947) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (949)

Thailändische Frühlingsrollen mit Hackfleisch

( 36 Rllchen )

Kategorien

Zutaten


   THAILÄNDISCHE FRÜHLINGSRO
1 Pack. Frühlingsrollen-Teigblätter
50 Gramm  Glasnudeln
    -- 20 Min. in heiße
4   China-Pilze getrocknete 20
1 Essl. Korianderblätter u.
    -- -stengel
1 Teel. Knoblauchzehe
    -- gehackter
50 Gramm  Bambussproßen
    -- feingehackte
1 groß. Frühlingszwiebel
    -- feingehack
1 klein. Möhre
    -- gerieben
1   Weißkohlblatt
    -- feingehackt
100 Gramm  Sojabohnensproßen
    -- gehackt
125 Gramm  Rinder- oder Schweinehack
4 Teel. Fischsauce
    Öl

   Z U M G A R N I E R E N
    Koriander
    -- oder
    Petersilie

   D A Z U R E I C H E N
    Thail. süße Chilisauc
 

Zubereitung

f
 
1 pk Frühlingsrollen-Teigblätter - ti
 
50 g Glasnudeln; 20 Min. in heißem Wasser einge 4 China-Pilze getrocknete 20 - Min
 
* 36 kleine oder 12 große Stücke
 
Teigblätter mit einem Tuch abgedeckt auftauen lassen.
 
Glasnudeln abtropfen lassen, auf ca. 4 cm Länge schneiden. Pilze abtropfen lassen, Stiele entfernen, Hüte feinhacken. Pilze und Glasnudeln mit zerkleinertem Gemüse und Fleisch mischen. Fischsauce und Knoblauch dazugeben, gut verrühren.
 
Für kleine Röllchen die Teigblätter vierteln und voneinander lösen. Eine Portion der Füllung auf eine Ecke des Teigblattes geben, Ecke über die Füllung klappen. Seiten rechts und links über die Füllung einschlagen und das Teigblatt bis zur Spitze aufrollen. Ende befeuchten und andrücken. Für große Rollen die Teigblätter unzerteilt verwenden.
 
Öl in einer Friteuse oder Wok erhitzen. Ein mit Küchenpapier abgedecktes Abtropfgitter bereitstellen. Je drei oder vier Rollen ins heiße Öl geben und goldgelb fritieren. Auf dem Gitter abtropfen lassen.
 
Frühlingsrollen auf einem Teller anrichten, mit Koriander oder Petersilie garnieren. Dazu thailändische süße Chilisauce reichen.
 
T I P ! wieder einfrieren. Falls sie nach dem Wiederauftauen etwas trocken sind, mit einem feuchten Tuch abwischen.
 
A N M E R K U N G
:Erfasser : TAMKAT
:Datum : 19.10.2004

Quelle

jfk

Vorheriges Rezept (947) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (949)