Rezeptsammlung Huhn - Rezept-Nr. 1110

Vorheriges Rezept (1109) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (1111)

Hirserisotto mit Feurigen Hähnchenschenkeln

( 4 Personen )

Kategorien

Zutaten

4   Hähnchenkeulen
    Salz und Pfeffer aus der Mühle
40 ml  Olivenöl
1 Essl. Knoblauchwürfel
2 Essl. Schalottenwürfel
375 Gramm  Pürierte Tomaten aus der Dose
1 Essl. Oregano, gehackt
    Chili aus der Gewürzmühle
4   Tomaten, geschält, entkernt und in grobe Würfel
    -- geschnitten
30 Gramm  Butter
2   Schalotten
150 Gramm  Hirse
100 ml  Weißwein
600 ml  Fleisch- oder Gemüsebrühe
50 Gramm  Butter
20 Gramm  Parmesan

   FÜR DIE GARNITUR
    Blattpetersilie, in Streifen geschnitten
 

Zubereitung

Die Hähnchenkeulen am Gelenk halbieren, mit Salz und Pfeffer würzen und in Olivenöl anbraten. Die Keulen aus der Pfanne nehmen und anschließend in die Sauce geben.
 
Den Knoblauch und die Schalotten in dem Bratfett der Hühnerschenkel mit Farbe anbraten.
 
Die Tomaten und den Oregano zugeben, mit Salz, Pfeffer und Chili aus der Gewürzmühle würzen und leicht köcheln lassen, bis das Fleisch gar ist. Die Tomatenwürfel zugeben.
 
30 g Butter in einem Topf erhitzen. Die fein gewürfelten Schalotten darin ohne Farbe anbraten. Die Hirse beigeben, kurz glasieren, mit dem Weißwein ablöschen und mit etwas Fleischbrühe aufgießen. Immer wieder einkochen lassen, wieder mit Brühe auffüllen und solange köcheln, bis die Hirse gar, aber noch bissfest ist.
 
Nun in das Hirserisotto 50 g Butter und 20 g Parmesan zur Bindung einrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken.
 
Servieren:
 
Die Hähnchenkeulen auf dem Hirserisotto anrichten und die Sauce dazu servieren. Mit Blattpetersilie garnieren.

Quelle

Himmel un Erd 16.01.2004: Gesunder Hirse-Genuss
Rezept von Johann Lafer

Vorheriges Rezept (1109) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (1111)