Rezeptsammlung Huhn - Rezept-Nr. 1242

Vorheriges Rezept (1241) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (1243)

Hühnerfleisch mit Tientsin Fen-Pai

( 1 Keine anga )

Kategorien

Zutaten


   FÜR 4 PORTIONEN
250 Gramm  Hühnerbrust
1 Ltr. Wasser
    -- oder Brühe
4   St Fen-pai
    -- 25cm Durchmesser
1/2   Salatgurke

   FÜR DIE SAUCE
1 Essl. Reisweinessig
2 Teel. Senf
    -- scharfer
1 Prise  Salz
1 Prise  Zucker
1 Prise  Pfeffer
    -- weiss
 

Zubereitung

Hier habe ich ein Gericht aus der nördlichen Regionalküche Chinas, das kalt mit einer würzigen Sauce serviert wird. Es lässt sich daher im voraus zubereiten. Die Fen-pai - was Mehlhäute bedeutet - dürfen nicht zu weich gekocht werden. Wenn Ihr Fen-pai nicht bekommen könnt, dürft Ihr als Ersatz auch andere Reismehlfladen (Reispapier) nehmen. Wasser oder Brühe zum Sieden bringen und das Fleisch zugedeckt etwa fünf Minuten kochen. Vom Feuer nehmen und noch 15 Minuten zugedeckt ruhen lassen. Dann das Fleisch herausnehmen und abkühlen lassen. Die Sauce vorbereiten: Die Zutaten für die Sauce in einem Schüsselchen mischen und beiseite stellen. Etwa 1500 ccm Wasser zum Kochen bringen und die Fen-pai 5 Minuten kochen. Herausnehmen und im kalten Wasser abschrecken. Die kreisförmigen Fen-pai so falten, dass drei Lagen entstehen (ein Kreisdrittel von oben nach unten falten, das untere Kreisdrittel nach oben darüberlappen), dann schräg in ca. 1cm breite Bandnudeln und anschliessend über kreuz in Rhomben schneiden. Die Gurke erst diagonal in dünne Scheiben, dann in Streifen schneiden und auf die Fen-pai verteilen. Die Hühnerbruststücke der Faser nach in dünne Streifen zerrupfen und auf die Gurke geben. Kurz vor dem Servieren die Sauce darüberlöffeln. Falls das Gericht im voraus zubereitet wird, ist es ratsam, Fen-pai, Gurken, Fleisch und Sauce getrennt im Kühlschrank aufzubewahren und kurz vor dem Servieren anzurichten.
 
* Quelle: Das chinesische Kochbuch
:* Gepostet von K.-H. Boller Date: 31 Oct 1994
 
Erfasser: K.-H.
 
Datum: 30.11.1994
:Erfasser : TAMKAT
:Datum : 19.10.2004

Vorheriges Rezept (1241) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (1243)