Rezeptsammlung Huhn - Rezept-Nr. 1257

Vorheriges Rezept (1256) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (1258)

Hühnerfrikassee (Lafer)

( 4 Portionen )

Kategorien

Zutaten

1   Maispoularde (1,5 kg)
1 groß. Zwiebel
500 Gramm  Suppengemüse
2   Lorbeerblätter
3   Liebstöckelstiele
4   Wacholderbeeren
1 Essl. Weiße Pfefferkörner
    Salz
60 Gramm  Butter
40 Gramm  Mehl
1/4 Ltr. Weißwein
250 Gramm  Champignons
    Pfeffer adM
3   Tomaten
300 Gramm  Erbsen - TK
2 Essl. Kapern
100 ml  Schlagsahne
2   Eigelb
2 Essl. Zitronensaft, bis 50 % mehr
1/2 Bund  Glattte Petersilie
1/2 Bund  Kerbel
 

Zubereitung

Die Poularde in kochendem Wasser blanchieren; in so viel kaltem Wasser aufsetzen, daß sie eben bedeckt ist.
 
Die Zwiebel halbieren und mit der Schnittfläche in einer Pfanne trocken rösten. Das Suppengemüse putzen und grob würfeln.
 
Zwiebel, Suppengemüse, Lorbeer, Liebstöckel, Wacholder, Pfefferkörner und Salz zur Poularde geben. Die Poularde bei milder Hitze 40 Minuten leise kochen lassen.
 
Die Poularde aus der Brühe nehmen, abtropfen und etwas abkühlen lassen. Die Brühe durch ein feines Sieb gießen, auch abkühlen lassen. Die Poularde zerteilen, dabei Haut und Fett entfernen. Die Fleischstücke in 2 cm dicke Würfel schneiden und zugedeckt beiseite stellen.
 
40 g Butter im Topf zerlassen. Mehl darin anschwitzen. 1/2 l Geflügelbrühe und Weißwein zugießen. In 10 Minuten unter Rühren etwas einkochen.
 
Champignons putzen und vierteln. Restliche Butter erhitzen. Pilze darin anbraten, salzen und pfeffern. Die Tmaten brühen, häuten, achteln und dabei entkernen.
 
Fleisch und Pilze in der Sauce aufkochen. Die Hitze zurückschalten. Erbsen, Tomaten und Kapern in der Sauce erwärmen. Sahne mit Eigelb verquirlen, das Frikassee damit legieren, mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken. gehackte Kräuter unterrühren.
 
Dazu passen z.B. Bandnudeln.
 
,AT Petra Hildebrandt ,D 14.04.1999 ,NI ** ,NO Gepostet von: Petra Hildebrandt ,NO EMail: phildeb@ibm.net
:Erfasser : TAMKAT
:Datum : 19.10.2004

Quelle

essen & trinken 1/96
erfaßt: Petra Hildebrandt

Vorheriges Rezept (1256) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (1258)