Rezeptsammlung Huhn - Rezept-Nr. 1278

Vorheriges Rezept (1277) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (1279)

Hühnerkroketten

( 4 Portionen )

Kategorien

Zutaten

1   Huhn
4 Essl. Sesamöl
2   Zwiebeln
150 Gramm  Karotten
1 Teel. Wacholderbeeren
150 Gramm  Sesamsamen
    Salz, Pfeffer
12   Blanchierte Weinblätter
80 Gramm  Butter
40 Gramm  Mandeln
80 Gramm  Zitronenmelisse
125 ml  Süsse Sahne
 

Zubereitung

Das Huhn vollständig von Haut und Knochen befreien und das Hühnerfleisch durch den Fleischwolf drehen. Haut und Knochen in 1 El. Sesamöl anbraten, gehackte Zwiebeln, Karottenscheiben und Wacholderbeeren zugeben, etwas Wasser aufgiessen und zu einem kräftigen Fond verkochen. Die Sesamsamen in wenig Öl goldgelb rösten. Die Hühnerfleischmasse mit 50 g des Samens verkneten, salzen, pfeffern, kleine Laibchen formen und in einem Löffel Sesamöl anbraten. Aus der Pfanne nehmen, im restlichen Sesamsamen wenden und in die blanchierten Weinblätter einhüllen. Die umhüllten Laibchen auf ein gebuttertes Backblech legen und 30 Minuten bei 220 Grad im Backofen garen. Bei Bedarf etwa Wasser zugiessen. Sauce: Wenig Öl erhitzen, die gehackten Mandeln und die restlichen Sesamsamen leicht anbräunen, die fein gewiegte Zitronenmelisse beigeben und mit dem Fond aus den Knochen ablöschen. Sahne zufügen und zu einer sämigen Sauce verkochen.
 
Sauce in eine flache Schüssel giessen und die Laibchen einlegen. In Senegal serviert man dazu kleine Hirsekuchen. Es passen auch Polenta dazu.
 
Info: Sesampflanzen bluehen weiss oder rot und sehen wie Bluetenstauden aus. Ihre Fruchtkapseln sind voll von Samen, die nicht nur angenehm schmecken, sondern auch über 40 % Öl enthalten.
 
** Gepostet von Thomas Ruf Date: Tü, 16 May 1995
 
Erfasser: Thomas
 
Datum: 23.08.1995
 
Stichworte: P4, Hähnchen, Afrika, Senegal, Geflügel
:Erfasser : TAMKAT
:Datum : 19.10.2004

Vorheriges Rezept (1277) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (1279)