Rezeptsammlung Huhn - Rezept-Nr. 1313

Vorheriges Rezept (1312) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (1314)

Hühnersuppe

( 6 Portionen )

Kategorien

Zutaten

1   Suppenhuhn, freilaufend
    A ca. 2 kg
1   Suppenbund
1/2 Bund  Petersilie
1   Zwiebel
    -- angeschwärzt
1   Lorbeerblatt
10   Pfefferkörner
3   Wachholderbeeren
1 Teel. Salz
500 Gramm  Süße Sahne
50 Gramm  Butter
20 Gramm  Mehl
    Schnittlauch
 

Zubereitung

Mit dem Suppenhuhn, Suppenbund, Petersilie und den Gewürzen eine Brühe aufsetzen. Grundsätzlich wird eine Brühe kalt aufgesetzt wenn sie köchelt und sich Schaum gebildet hat, die Hitze herunterschalten
- Deckel drauf und leise simmern (köcheln) laßen. Den Schaum nie abschöpfen. Er setzt sich auf der Suppe ab und sein Eiweiß macht die Suppe klar, diese darf aber nur leise köcheln.
 
Als Aroma- und Farbgeber gibt man eine halbierte, auf der Herdplatte angeschwärzte Zwiebel in die Brühe.
 
Nach 20-30 Minuten (je nach Größe des Huhnes) die Brüste des Huhnes entfernen, den Rest weiterkochen laßen.
 
Die Keulen kann man später mit dem Suppengemüse servieren.
 
Die beiden Hühnerbrüste reichen für 6 Personen. Dazu 6-8 Suppenkellen von der Brühe entnehmen und um ein Drittel einkochen laßen. In diesen Sud gießt man die Sahne und bindet alles mit einer Mehlbutter (dazu werden Butter und Mehl homogen verknetet). Die Konsistenz sollte sämig nicht dickflüßig sein! Etwas salzen, fals notwendig.
 
Nun die warmgestellten Hühnerbrüste in Streifen schneiden, auf einen Teller geben, frischen Schnittlauch dazu und mit dem Brühe-Sahne-Fond aufgießen.
 
Dazu paßt ein Baguette und etwas Champagner oder Winzersekt.
 
Als zweiten Gang einfach die Hähnchenkeulen mit dem Suppengemüse servieren.
:Erfasser : TAMKAT
:Datum : 19.10.2004

Quelle

NORDTEXT / Ulli Fetzer

Vorheriges Rezept (1312) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (1314)