Rezeptsammlung Huhn - Rezept-Nr. 1314

Vorheriges Rezept (1313) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (1315)

Hühnersuppe - Etwas Asiatisch

( 1 Rezept )

Kategorien

Zutaten


   FÜR DIE BRÜHE
1   Suppenhuhn; ca. 1,5 kg
750 Gramm  Hühnerklein; Hälse,
    -- Flügel, Mägen usw.
1   Zwiebel
    Salz
2   Gewürznelken
1   Lorbeerblatt
2   Möhren
1 Stange  Lauch; das Hellgrüne

   ALS EINLAGE
2-3   Hähnchenbrustfilets
10 Gramm  Mu-Err-Pilze
1 Stange  Lauch; das Hellgrüne
125 Gramm  Zuckerschoten; Kefen
125 Gramm  Sojabohnensprossen
125 Gramm  Champignons oder braune
    Egerlinge
1 klein. Dose Bambussprossen
1 klein. Dose Wasserkastanien
    -- (Water-Chestnuts)
    Sojasauce
100 Gramm  Chinesische Glasnudeln
    Frisches Koriandergrün
    -- oder Petersilie
 

Zubereitung

Huhn und Hühnerklein waschen, vom Huhn den fetten Purzel abschneiden, wegwerfen. Die Zwiebel schälen und mit Nelken spicken. Mit Lorbeerblatt und Geflügel in einen großen Topf legen. Die Möhren schälen und in grobe Stücke schneiden. Den hellen Teil vom Lauch längs aufschlitzen, gut waschen und in breite Stücke schneiden.
 
Das Gemüse in den Topf geben und etwa 2 Ltr. Wasser aufgießen. Salzen und ohne Deckel langsam aufkochen lassen. Wenn sich der dunkle Schaum an der Oberfläche verfestigt hat, vorsichtig mit einem Schaumlöffel abschöpfen. Etwa 1 1/2 Stunden ohne Deckel ganz leise simmern lassen, vielleicht nochmals Schaum abschöpfen.
 
Danach die Brühe durch ein Sieb in einen anderen Topf gießen, das ausgekochte Gemüse und nicht verwertbares Hühnerklein wegwerfen. Das Huhn enthäuten, das Fleisch von den Knochen ablösen und kleinschneiden.
 
Für die Einlage die Hähnchenfilets in Streifen schneiden. Die Mu-Err-Pilze in heißem Wasser einweichen. Das Weiße vom Lauch aufschlitzen, gründlich waschen, in feine Scheiben schneiden. Von den Zuckerschoten die Enden abknipsen. Die Sojasprossen heiß überbrausen, abtropfen lassen. Champignons säubern. Stiel abschneiden, vierteln. Bambussprossen abtropfen lassen und in Scheiben schneiden. Abgetropfte Wasserkastanien vierteln. Die eingeweichten Mu-Err aus der Brühe heben, harten Stielansatz abschneiden, die Pilze in Stücke schneiden. Die durchgesiebte Hühnerbrühe aufkochen, mit Sojasauce kräftig abschmecken. Die Brustfiletstreifen und das Fleisch vom Suppenhuhn zusammen mit den Bambussprossen, Wasserkastanien und Mu-Err etwa 30 Minuten köcheln lassen.
 
Dann die Glasnudeln, Champignons und Sojabohnensprossen zugeben, nach 5 Minuten die Zuckerschoten und Lauchringe. Noch 5 bis 10 Minuten leise sieden lassen.
 
Nochmals mit Sojasauce pikant abschmecken und mit fein gehacktem Koriandergrün oder Petersilie bestreut servieren.

Quelle

Alfred Biolek
Meine Rezepte

Vorheriges Rezept (1313) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (1315)