Rezeptsammlung Huhn - Rezept-Nr. 1405

Vorheriges Rezept (1404) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (1406)

Huhn in Zitronensuppe, von den Kykladen

( 1 Rezept )

Kategorien

Zutaten


   HUHN IN ZITRONENSUPPE, VO
1   Suppenhuhn
1 1/2 Ltr. SalzWasser
1   Karotte
    -- geschält und gevier
1   Zwiebel
    -- geschält und gevier
2   Petersilienzweige
1 Zweig  Selleriekraut
1 groß. Handvoll Reis
2 Essl. OlivenÖl
1   Eiweiß
1   Eigelb
1   Zitrone
    -- Saft
 

Zubereitung

Vorher: siehe Blumenkohl, von den Kykladen.
 
Beat Wüthrich:
 
[...] Als hauptgericht kommt nicht anderes als Huhn in Zitronensuppe auf den Tisch. Dazu weißes Brot. Ein frisches, kochfertiges Suppenhuhn wasche ich innen und aussen gut, trockne es mit einem Tuch oder Küchenpapier (Vorsicht: Papier hat die üble Angewohnheit, am Fleisch zu kleben) und schneide es mit einem scharfen Messer oder mit der Geflügelschere in vier Teile. Ich lasse anderthalb Liter Salzwasser aufkochen, gebe die Huhnteile hinein - ferner: ein geschältes, gevierteltes Rüebli, eine geschälte, ebenfalls geviertelte Zwiebel, zwei Petersilienzweige, einen Zweig Selleriekraut. Eine Stunde nicht zugedeckt kÖcheln lassen. Zwischendurch schÖpfe ich den Schaum ab.
 
Nach einer Stunde hebe ich die Huhnteile heraus, gieße die Suppe durch ein Sieb und wieder zurück in den Topf. Gemüse und Kräuter brauche ich nun nicht mehr, dafür eine große Handvoll Reis und zwei EßlÖffel OlivenÖl; beides kocht rund eine Viertelstunde auf kleiner Hitze in der Brühe. Das Hühnerfleisch entledige ich der Haut und Knochen und schneide es dann in mundgerechte Stücke. Jetzt schlage ich ein Eiweiß zu festem Schnee und rühre vorsichtig ein Eigelb und den Saft einer ganzen Zitrone darunter.
 
Die Suppe nehme ich vom Herd, lasse sie fünf Minuten abkühlen, hebe die Ei-Zitronen-Mischung und die Huhnteilchen darunter. Nicht mehr erhitzen: lauwarm genießen.
 
Weiter: Auberginen in Sirup, von den Kykladen.
:Erfasser : TAMKAT
:Datum : 19.10.2004

Quelle

jfk
1 Karotte; geschält
und gev
1 Zwiebel; geschält
und gev

Vorheriges Rezept (1404) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (1406)