Rezeptsammlung Huhn - Rezept-Nr. 163

Vorheriges Rezept (162) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (164)

Cola Huhn mit Salsa

( 4 Portionen )

Kategorien

Zutaten

1   Huhn (Suppenhuhn oder
    -- Poularde)
1 Stück  Ingwerknolle
    -- (daumengroß)
1 Tasse  Sojasauce (japanische)
1   Knoblauchzehe
1 Ltr. Cola
1 Stange  Lauch
    Saucenbinder oder Mondamin
    Reis

   FÜR DIE SALSA SAUCE
4   Chilischoten frische, rote
    Essig und Öl
    Salz und Pfeffer
 

Zubereitung

1. Das Huhn in einen großen Topf legen. Den Ingwer und die Knoblauchzehe in Scheiben schneiden, zum Huhn geben. Die Sojasauce darüber gießen, die Cola in den Topf geben.
 
2. Den Herd anschalten und das Huhn zum Kochen bringen. Dann die Hitze runterstellen, so daß alles nur noch köchelt. Sonst zerfällt das Huhn. Circa 45 Minuten garen.
 
3. Den Lauch putzen, waschen und in zentimeterdicke Ringe schneiden. Den Reis ebenfalls mit Wasser spülen (sonst klebt er) und mit einem Teelöffel Salz und dem Wasser im Verhältnis 1:3 (1 Teil Reis, 3 Teile Wasser) in einen Topf geben.
 
4. Die Chilies fein hacken (danach unbedingt die Hände gründlich waschen) und mit 4 Eßlöffel Öl und 1 Eßlöffel Essig verrühren, mit Salz und Pfeffer würzen. Am bseten mit dem Zauberstab und dem Meßervorsatz verrühren, das Ergebnis ist eine kleine scharfe Paste. Damit kann später jeder je nach Geschmack das Gericht schärfer würzen.
 
5. 20 Minuten vor dem Koch-Ende des Huhns den Reis simmernd bißfest köcheln. Lauch in einem Topf mit etwas Wasser kurz kochen, bis er eine glasige Haut bekommt. Dann mit kaltem Wasser abschrecken. So bleibt er schön grün.
 
6. Nach 45 Minuten das Huhn aus dem Topf nehmen, etwas auskühlen laßen und die Sauce durch ein Sieb in einen anderen Topf geben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Danach mit Saucenbinder oder Mondamin andicken.
 
7. Das Fleisch von den Knochen lösen und zusammen mit den Lauchringen in die Cola-Ingwersauce geben.
 
Die Salsa-Soße in einem kleinen Schälchen dazustellen.
 
Statt des Lauches habe ich eine Handvoll Sojasprossen genommen
:Erfasser : TAMKAT
:Datum : 19.10.2004

Quelle

*RK* AM 11.04.01

Vorheriges Rezept (162) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (164)