Rezeptsammlung Huhn - Rezept-Nr. 202

Vorheriges Rezept (201) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (203)

Das Beste Hühnergericht von Bernard Loiseau (Frankreich)

( 4 Portionen )

Kategorien

Zutaten


   DAS BESTE HÜHNERGERICHT V
1   Landhuhn, a ca. 2 kg
100 Gramm  Basmatireis
16   Frische Karotten
12   Frische Zwiebeln
2 Prisen  Zucker
15 Gramm  Zwiebeln, kleingehackt (1)
10 Gramm  Zwiebeln, kleingehackt (2)
30 Gramm  Karottenpüree
30 Gramm  Butter, (1)
10 Gramm  Butter, (2)
10 Gramm  Butter, (3)
10 Gramm  Butter, (4)
10 Gramm  Butter, (5)
2   Gedörrte Feigen
60 Gramm  Champignons, gehackt
    Gänsefett
    Sherryessig
    Bouillon
    Salz
    Pfeffer - Nach: Bernard Lo
 

Zubereitung

Huhn in Stücke schneiden. Mit den Knochen und den Innereien eine Bouillon zubereiten.
 
Die Huhnstücke mit etwas Gänsefett und Butter (1) andünsten, würzen und, sobald die Stücke etwas Farbe bekommen haben, die kleingehackte Zwiebeln (1) und die Champignons zugeben. Das Ganze drei Minuten kochen lassen, mit dem Sherryessig ablöschen und halb mit Bouillon auffüllen. Karottenpüree dazugeben, aufkochen und bei kleiner Hitze während 40 Minuten köcheln. Dann die Hähnchenstücke herausnehmen und zur Seite legen.
 
Die Feigen, in Würfel geschnitten, in die Sauce geben, die Sauce auf kleinem Feuer einkochen,pürieren und durch ein Sieb geben. Mit Salz, Pfeffer und Sherryessig würzen.
 
Geschälte Zwiebeln in etwas Wasser, Butter (2) und Zucker leicht anbräunen, würzen. Die frische Karotten drei Minuten in kochendem Wasser vorkochen, salzen und mit Butter (3) in eine Pfanne geben.
 
In einer anderen Pfanne kleingehackte Zwiebeln (2) mit Butter (4) glasig dünsten, den Reis beigeben, kurz andämpfen und mit dem anderthalbfachen Volumen an Bouillon übergießen. Würzen, aufkochen und anschließend - mit einer Alufolie zugedeckt - 10 Minuten im Ofen garen. Zum Schluß Butter (5) in kleinen Stückchen beigeben.
 
Die Hähnchenstücke in der Sauce erhitzen und anrichten. Die gedünsteten Zwiebeln und die Karotten wie eine Haube über die Hähnchenstücke legen, Reis dazuanrichten.
:Erfasser : TAMKAT
:Datum : 19.10.2004

Quelle

jfk

Vorheriges Rezept (201) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (203)