Rezeptsammlung Huhn - Rezept-Nr. 335

Vorheriges Rezept (334) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (336)

Gedämpfte Wan-Tan mit Hühnchen

( 1 Keine anga )

Kategorien

Zutaten


   FÜR 30 STÜCK
30   Wan-Tan-Platten
    (tiefgefroren oder
    -- selbstgemacht) 8 cm
    -- Durchm
10 Gramm  Getrocknete chinesische
    -- Morcheln
2   Frühlingszwiebeln
175 Gramm  Hähnchen- oder
    -- Putenbrustfilet
1 klein. Dose Maiskörner (ca. 150 g)
30 Gramm  Frischer Ingwer
4 Essl. Sojasauce
3 Essl. Reiswein
    Schwarzer Pfeffer aus der
    -- Mühle
1 Prise  Zucker
1   Eiweiss zum Bestreichen
 

Zubereitung

Die Teigplatten zugedeckt auftauen lassen - oder zubereiten Morcheln kalt abbrausen und 20 Minuten in warmen Wasser einweichen.
 
Die Frühlingszwiebeln putzen und in feine Ringe schneiden. Das Geflügelfleisch fein schnetzeln, mit Zwiebeln und dem abgetropftem Mais mischen. Die Morcheln abtropfen lassen und ohne die Stiele kleinschneiden und auch untermischen.
 
Den Ingwer schälen und fein hacken. Mit Sojasauce, Reiswein, Pfeffer und Zucker verrühren, mit den vorbereiteten Zutaten mischen.
 
Nach und nach die Teigplatten ausbreiten und mit verquirltem Eiweiss bestreichen. Jeweils einen gehäuften Teelöffel Füllung in die Mitte der Platte setzen. Die Ränder der Platten hochnehmen und seitlich der Füllung oder darüber fest zusammendrücken. Die Füllung kann ganz eingeschlossen sein oder oben durch eine Öffnung noch sichtbar sein. (Sieht irgendwie netter aus :-) )
 
So viele Teigtäschchen nebeneinander auf einen hitzebeständigen Teller oder in ein Dämpfkörbchen setzen, dass sie sich *nicht* berühren.
 
Über Wasserdampf im geschlossenen Topf 10 Minuten garen.
 
** Christa@germany.uucp From: Zotty@popp.ins.de (Christa Keil)
 
Erfasser: Christa
 
Datum: 13.05.1993
 
Stichworte: News, Wan-Tan, Chinesisch, Geflügel
:Erfasser : TAMKAT
:Datum : 19.10.2004

Vorheriges Rezept (334) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (336)