Rezeptsammlung Huhn - Rezept-Nr. 375

Vorheriges Rezept (374) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (376)

Gefüllte Hühnerbrust in Riesling

( 4 Portionen )

Kategorien

Zutaten


   GEFÜLLTE HÜHNERBRUST IN R
4   Zarte Hühnerbrüste, a 150 g
200 Gramm  Camembert
300 ml  Riesling
300 ml  Hühnerfond
1   Rote Paprikaschote
1   Grüne Paprikaschote
1   Zwiebel
150 Gramm  Champignons
2 klein. Fleischtomaten
1   Knoblauchzehe
  Einige  Blätter Kräuter, -
    Koriander
    Salz, Pfeffer Nach NORDTE
 

Zubereitung

Einige Blätter Kräuter, - - wie
 
Instructions:
 
Beim Fleischer die Hühnerbrüste filetieren und enthäuten lassen. (Auf jeden Fall von Freilandhühnern).
 
Mit einem scharfen Filetiermesser etwa zweifingertiefe Taschen seitwärts in die Brust schneiden.
 
Mit zerkleinertem (nicht zu reifem) Camembert nicht ganz stramm füllen. Mit einer Wurstkordel, die natürlich vor dem Servieren entfernt wird, zubinden.
 
Paprikaschoten waschen, entkernen, zerkleinern. Zwiebel schälen und hacken. Tomaten waschen, zerkleinern. Kräuter feinwiegen. Kleine Champignons putzen.
 
In einem flachen, schweren Schmortopf Wein und Hühnerfond zum Kochen bringen. Die gefüllten Hühnerfilets hineingeben. Aufkochen lassen. (Die Filets sollten zu 2/3 mit Flüssigkeit bedeckt sein.)
 
Alle Gemüse und Kräuter (ohne Champignons) hinzugeben.
 
Eine Knoblauchzehe in die Flüssigkeit pressen, salzen und pfeffern, kurz durchrühren. Jetzt erst die Champignons auf das Gemüse setzen. (Sie sollten nur durch den Dampf gegart und nicht weich werden). Nicht mehr umrühren und etwa 12 Minuten simmern lassen.
 
Hühnerbrüste und Gemüse mit der Schaumkelle aus dem Topf fischen und dekorativ auf einer vorgeheizten Platte anrichten.
 
Die Sauce bei offenem Deckel und auf großer Hitze nochmals etwa 2 Minuten auf die Hälfte ihres Volumens einkochen und über Hühnerbrüste und Gemüse gießen. Mit einigen Blättern frischen Korianders und Petersilie garnieren.
 
Beilage: Salzkartoffeln
 
Getränkevorschlag: trockener Riesling, (der Wein, in dem das Gericht gekocht wurde).
:Erfasser : TAMKAT
:Datum : 19.10.2004

Quelle

jfk

Vorheriges Rezept (374) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (376)