Rezeptsammlung Huhn - Rezept-Nr. 428

Vorheriges Rezept (427) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (429)

Gekräutertes Perlhuhn mit Schalotten und Champignons

( 4 Portionen )

Kategorien

   

Zubereitung

MMMM---------------------------------SAUCE---------------------------
--500 g Hähnchenflügel 25 g Butter (I) 250 g Suppengrün; gewürfelt 180 ml Madeira 600 ml Geflügelfond (Glas) 1 Kartoffel a 60 g, geschält MMMMM------------------------------FUERS HUHN---------
-----------------160 g Getrocknete Tomaten in Öl 5 tb Tomatenöl 250 g Rosa Champignons, gross 400 g Schalotten 1 ts Zucker 30 g Butter (II) Salz Pfeffer 1 Perlhuhn a 1,2 kg oder 1
- -Poularde oder 2 grosse
- -Wachteln a 250-280 g,
- dann -nur knapp 30 Min.
- braten 25 g Butter (III) 5 Knoblauchzehen 5 Lorbeerblätter 1 Rosmarinzweig 1 bn Thymian MMMMM--------------------------------QUELLE----------------------------
-essen & trinken 8/94
- erfasst von Petra Holzapfel
 
Für die Sauce die Hähnchenflügel walnussgross hacken und in der Butter (I) bei starker Hitze dunkelbraun rösten. Suppengrün mitrösten. Madeira zugiessen und fast völlig einkochen lassen. Den Geflügelfond zugiessen. Die Kartoffel hineinreiben. Die Sauce auf die Hälfte einkochen und durch ein feines Sieb giessen. Inzwischen die getrockneten Tomaten halbieren und das Tomatenöl zugiessen. Die Champignons putzen. Die Schalotten pellen, mit dem Zucker mischen und in der Butter (II) goldbraun anbraten. Das Huhn innen salzen und pfeffern, die Flügel mit Küchengarn zusammenbinden. Die Butter (III) im Bräter erhitzen. Das Perlhuhn darin kurz goldbraun anbraten. Tomaten, Champignons, Schalotten, ungeschälte Knoblauchzehen, Lorbeer, Rosmarin und 2/3 vom abgezupften Thymian zugeben. Das Perlhuhn im vorgeheizten Backofen auf der 2. Schiene von unten bei 200°C 45 Minuten garen. In den letzten 20 Minuten den Deckel abnehmen. Die Sauce erhitzen. Das Perlhuhn tranchieren und portionsweise mit dem Gemüse auf vorgewärmten Tellern anrichten und mit der Sauce begiessen. Zum Schluss die restlichen Thymianblättchen darüberstreuen. Dazu passen gebratene Wirsingblätter (s. Rezept) Stichworte: Kräuter, Pilze
:Stichworte : Geflügelgerichte

Vorheriges Rezept (427) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (429)