Rezeptsammlung Huhn - Rezept-Nr. 512

Vorheriges Rezept (511) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (513)

Griechisches Knoblauchhuhn

( 4 bis 6 Portionen )

Kategorien

Zutaten

1   Schöne Poularde (ca. 1500
    -- g)
    Salz
    Pfeffer
5   Zitronen (insg. 1/8 l
    -- Zitronensaft sowie 1
    -- Zitrone in Scheiben)
125 ml  Olivenöl
5   Knoblauchknollen
    -- bis 20%
    -- mehr
1 klein. Kartoffeln
3   Rosmarinzweige
    Salbeiblätter
    Basilikum
 

Zubereitung

Die Poularde in Portionsstücke schneiden: dafür zunächst längs des Rückgrats und dem Brustbein aufschneiden. Jeweils die Schenkel abtrennen, sie im Gelenk in Ober- und Unterschenkel teilen. Die Flügel abschneiden und das Bruststück zurechtstutzen. Alle Teile mit der Haut nach oben auf einem tiefen Backblech verteilen. Die Stücke zuvor rundum mit Salz und Pfeffer einreiben. Zitronensaft mit der gleichen Menge Olivenöl in einen Schüttel- oder Mixbecher füllen. Salz zufügen. Beides durch Schütteln mischen, bis die beiden Flüssigkeiten emulgieren, d.h., sich zu einer cremigen Sauce verbinden. Die Poulardenteile mit dieser Marinade übergießen. Die Kartoffeln unter fließendem Wasser sauber bürsten und um das Huhn auf dem Blech verteilen. Die Rosmarinzweige und Salbeiblätter dazwischen legen. Die Knoblauchknollen ungeschält quer halbieren, mit der Schnittfläche nach unten um das Huhn verteilen. Die restliche Marinade über alle Zutaten träufeln. Die restliche Zitrone in Scheiben schneiden und die Fleischstücke damit abdecken. Das Blech in den 220 Grad heißen Backofen schieben und das Huhn etwa eine 3/4 Stunde braten.
 
Vor dem Servieren feingeschnittenes Basilikum darüberstreuen.
 
Tip: Das Blech direkt aus dem Ofen auf den Tisch stellen. Die Gäste drücken sich nach Belieben den weichen Knoblauch aus seiner Schale und essen ihn zum Fleisch und zu den Kartoffeln. Die feinere Variante: Bereits in der Küche den Knoblauch aus der Schale drücken und mit dem Bratenjus aufmixen. Getrennt in einer Sauciere dazu servieren.
:Erfasser : TAMKAT
:Datum : 19.10.2004

Vorheriges Rezept (511) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (513)