Rezeptsammlung Huhn - Rezept-Nr. 631

Vorheriges Rezept (630) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (632)

Hähnchen in Granatapfel-Sauce Khoresch-E Fesendschan

( 4 Personen )

Kategorien

Zutaten

1 groß. Hähnchen oder
1 groß. Poularde (etwa 1 1/2 Kg)
3 Essl. Butterschmalz
2   Zwiebeln
300 ml  Granatapfelsaft
    -- (fertiggekauft oder
    Aus etwa 4 Granatäpfeln
    -- gepresst) oder
4 Essl. Granatapfelsirup
200 Gramm  Walnusskerne
1/4 Teel. Safranpulver (ersatzweise
    -- Kurkuma)
1/4 Teel. Zimtpulver
    Salz
    Schwarzer Pfeffer, frisch
    -- gemahlen
    -- 2 El. Zitronensaft
    Eventuell 1-2 El. Zucker
 

Zubereitung

Dieses Gericht gehört zu den Klassikern der persischen Küche Walnüsse und Granatäpfel wachsen im Land. An der Küste des Kaspischen Meeres wird es mit Wildente oder Fasan zubereitet, deren Fleisch sehr schmackhaft ist. Es ist üblich, das Hähnchen bereits am Vorabend zuzubereiten und am nächsten Tag aufgewärmt zu servieren, denn so hat das Fleisch mehr Zeit, das Saucenaroma anzunehmen.
 
1. Den Backofen auf 200 Grad vorheizen. Das Hähnchen aussen und innen gründlich waschen und mit Küchenpapier trockentupfen.
 
2. 2 Esslöffel Butterschmalz in einem grossen Schmortopf mit feuerfesten Griffen erhitzen. Das Hähnchen darin auf allen Seiten kräftig anbraten. Das Gericht in den Ofen (Mitte; Umluft 180 Grad) schieben und etwa 30 Minuten garen.
 
3. In der Zwischenzeit die Zwiebeln schälen und feinhacken. Etwa zwei Drittel der Walnüsse im Mixer mahlen, die übrigen fein hacken. Das restliche Butterschmalz in einem Topf erhitzen und die Zwiebeln darin goldbraun anbraten. Mit dem Granatapfelsaft oder dem im 300 ml Wasser aufgelösten Granatapfelsirup ablöschen. Die Nüsse unter die Sauce rühren. Diese bei schwacher Hitze etwa 10 Minuten köcheln. Den Safran in etwa 1 Esslöffel heissem Wasser auflösen und mit dem Zimt in die Sauce rühren. Mit Pfeffer und Salz abschmecken.
 
4. Den Topf aus dem Ofen nehmen, das Hähnchen mit der Sauce begiessen, den Topf verschliessen und das Gericht 40-50 Minuten im Ofen (unter) fertiggaren. Das Hähnchen ab und zu wenden. Wenn die Sauce zu dickflüssig wird, mit heissem Wasser verdünnen.
 
5. Den Topf aus dem Ofen nehmen, mit einem Löffel überschüssiges Fett von der Sauce abschöpfen. Die Sauce pfeffern, salzen und mit dem Zitronensaft und eventuell dem Zucker würzen.
 
6. Das Hähnchen zerlegen und mit gedämpftem Reis servieren.
:Tips!* Der Nussgeschmack wird intensiver, wenn Sie die gemahlenen Nüsse auf einem grossen Teller verteilen und diesen so lange zu dem angebratenen Hähnchen in den Backofen stellen, bis sich die Nüsse leicht bräunen. -Aber Vorsicht-, denn sie sind schnell verbrannt. Granatäpfel haben in der zweiten Hälfte des Jahres Saison. Sie lassen sich wie Orangen auspressen.
 
** Gepostet von: Behnam Zarkesh
 
Erfasser: Behnam
 
Datum: 01.04.1996
 
Stichworte: Geflügel, Hähnchen, Poularde, P4
:Erfasser : TAMKAT
:Datum : 19.10.2004

Vorheriges Rezept (630) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (632)