Rezeptsammlung Kaese - Rezept-Nr. 1230

Vorheriges Rezept (1229) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (1231)

Käsefondue nach Neuenburger Art

( 4 Portionen )

Kategorien

Zutaten

400 Gramm  Greyerzer Käse
200 Gramm  Emmentaler Käse
1   Knoblauchzehe
300 ml  Spritziger Weißwein (am
    -- besten aus
    -- Neuch tel=Neuenburg)
1 Teel. Zitronensaft
4 Teel. Speisestärke, gestrichen
1-2 Essl. Wasser
20 ml  Kirschwasser
2-3   Drehungen Pfeffer adM
1 Prise  Muskatnuß, eventuell

   PRO PORTION
4 Scheiben  Weißbrot
 

Zubereitung

Die beiden Käsesorten raspeln oder reiben und mischen (Greyerzer allein wäre zu herb, Emmentaler allein zu mild). Den Caquelon mit der angeschnittenen Knoblauchzehe ausreiben.
 
Den Wein und den Zitronensaft zugeben und warm werden laßen. Dann den Käse zufügen und rühren. Das gibt zunächst einen festen Kloß, bis der Käse zu schmelzen beginnt. Unter kräftigem Rühren zum Kochen bringen.
 
Die Speisestärke mit dem Wasser glatt rühren, in die Käsemasse geben und wiederum aufkochen. Das geschieht in der Küche auf der Elektroplatte oder dem Gasherd. Der Zitronensaft ist wichtig, um dem Wein die nötige Säure zu geben, denn die Säure bewirkt, daß der Käse sich auflöst. Mit einem Holzlöffel in Form einer Acht rühren, so wird der Kreis immer wieder unterbrochen und der Käse kann keine Fäden ziehen.
 
Das Kirschwasser dazugießen, mit Pfeffer und eventuell mit Muskatnuss würzen und nach kurzem Kochen, wenn die Masse gleichmässig glatt und cremig geworden ist, mit dem Caquelon zum Brenner auf den Tisch umziehen, wo die Fondue immer weiterköcheln muß.
 
So schmecktïs am besten: Man spießt einen Brotwürfel auf die Gabel, tunkt ihn in den Caquelon, rührt um, wickelt dabei Käsemasse auf und führt den Bißen unter Drehbewegungen - damit der Käse nicht tropft zum Mund. Vorsicht, der Käse ist heiß!
 
Wichtig: Beim Broteintauchen rührt der Fondue-Eßer den Käse jedesmal gut um - so bleibt die Fondue bis zum Schluß sämig.
:Erfasser : TAMKAT
:Datum : 19.10.2004

Quelle

ISBN 3-7742-3281-4

Vorheriges Rezept (1229) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (1231)