Rezeptsammlung Kaese - Rezept-Nr. 402

Vorheriges Rezept (401) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (403)

Erbsen und Käse in Tomatensauce

( 1 Rezept )

Kategorien

Zutaten

250 Gramm  Paneer
    Ghee zum Fritieren
4 Teel. Salz
2 Teel. Kurkuma
2 Essl. Ghee
1/2 Teel. Kreuzkümmelsamen
1   Frische Chilis, entkernt
    -- und kleingeschnitten
    -- bis doppelte Menge
1 Teel. Ger. Ingwer
1/4 Teel. Asafötida
450 Gramm  Erbsen
150 ml  Wasser
6   Tomaten, klein geschnitten
1 1/2 Essl. Zitronensaft
1 Teel. Garam masala
 

Zubereitung

Diese einfache Kombination von Gemüse und Käse ergiebt zusammen mit einem üppigen Reisgericht oder einem herdfrischen indischen Fladenbrot eine vollwertige Mahlzeit. Sie können die Sauce nach Belieben dick- oder dünnflüßiger machen, indem Sie die Wassermenge variieren. Dünn paßt sie gut zu Reis, dick zu Brot.
 
Den Paneer gut durchkneten, bis er weich und geschmeidig ist. Zu Weintraubengroßen Bällchen formen und diese in Ghee fritieren, bis sie knusprig und goldbraun sind. Die fertigen Bällchen mit einer Schaumkelle aus dem Ghee holen, in einer Lösung aus 3 Tl. Salz, 2 Tl. Kurkuma und 2 Tassen warmem Wasser oder Molke einlegen und einweichen laßen. In einem mittelgroßen Topf 2 El. Ghee erhitzen, die Kreuzkümmelsamen hineingeben, gefolgt von den Chilis und dem geriebenen Ingwer. Wenn die Kreuzkümmelsamen braun sind, nach 30-45 Sekunden, die Asafötida hinzufügen und einige Sekunden später die Erbsen. Jetzt das Wasser dazugeben, den Topf bedecken und die Erbsen weich kochen. Nun kommen die Tomaten und die Käsebällchen dazu. Das ganze auf unveränderter Flamme 5 Minuten weiterkochen laßen. Kurz vor dem Servieren mit dem Zitronensaft, dem übrigen Salz und der Garam masala würzen.
:Erfasser : TAMKAT
:Datum : 19.10.2004

Quelle

Diana Droßel
Adiraja Dasa
Wedische Kochkunst
Die erlesensten Gerichte
der vegetarischen Küche
Indiens 1987

Vorheriges Rezept (401) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (403)