Rezeptsammlung Kaese - Rezept-Nr. 405

Vorheriges Rezept (404) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (406)

Erbsenflan mit einer Robiola-Käsesauce

( 4 Portionen )

Kategorien

Zutaten


   FLAN
300 Gramm  Erbsen, ohne Schoten (*)
1   Zwiebel oder 3 Schalotten
50 Gramm  Butter
1 Tasse  Gemüsebrühe
2   Eier
4 Essl. Sahne
80 Gramm  Parmesankäse, gerieben
    Salz
    Muskatnuss, ungerieben

   SOSSE
100 Gramm  Robiola
1 Essl. Sahne
2-3 Essl. Milch
 

Zubereitung

(*) Sie dürfen ausserhalb der Saison auch aus der Gefriertruhe kommen, auf keinen Fall jedoch eignet sich für dieses Gericht Dosengemüse.
 
Info: * Der Flan ist eine durch Ei gestockte Creme. Flans gibt es auch in der französischen Küche, süss oder pikant. In Spanien wird er vor allem als Süssspeise zubereitet. Im Norden Italiens, in der Lombardei und in Piemont, gilt der Gemüseflan als eine feine, vegetarische Vorspeise und wird gern zu festlichen Menüs gereicht.
: Nicht nur Erbsen eignen sich für die Herstellung eines Flan, sondern auch Möhren, Artischocken, Brokkoli, Kürbis, Rote Beete und Zwiebeln. Alle Rezepte sind ziemlich ähnlich.
: Robiola ist ein Rohmilchkäse aus dem Piemont, ein würziger, cremiger Frischkäse, der aus Kuh-, Ziegen- oder Schafsmilch hergestellt wird.
 
Die Zwiebel/n grob hacken und mit der Butter in einem Topf glasig schmoren. Dann die Erbsen dazu geben und mit so viel Gemüsebrühe begiessen, dass sie davon bedeckt sind. Zugedeckt auf kleiner Flamme eine halbe Stunde köcheln lassen, bis die Erbsen so weich sind, dass sie sich gut pürieren lassen. Das Püree anschliessend noch durch ein Haarsieb streichen, um alle Schalen und Zwiebelstückchen zu entfernen. Schliesslich muss das Püree ganz glatt und locker sein.
 
In einer grossen Schüssel 2 Eier aufschlagen, den Parmesan, die Sahne und die Gewürze dazu geben und mit dem Schneebesen zu einer cremigen Masse verrühren. Die Erbsenmasse dazu geben und beides mit einem Holzlöffel gut vermischen.
 
4 feuerfeste Schälchen mit Butter einfetten und zur Hälfte mit der Flan-Masse füllen. Jedes Förmchen leicht auf die Arbeitsplatte klopfen, damit eventuell noch vorhandene Luftbläschen entweichen können. Eine Kasserolle zur Hälfte mit Wasser füllen, die Schälchen hineinstellen und das Wasserbad mit Alufolie abdecken. 40 Minuten in den Backofen stellen bei 250 Grad.
 
Kurz vor dem Herausnehmen der Schälchen die Sosse zubereiten:
 
Robiola, Sahne und Milch im Wasserbad langsam schmelzen lassen und ab und zu rühren, bis eine dickflüssige Creme entsteht.
 
Anstelle von Robiola eignet sich auch Taleggio für dieses Gericht, dieser Käse ist aber nicht so würzig, auch Gorgonzola kann man nehmen - speziell zu Brokkoli-Flan.
 
Um zu sehen, ob der Flan gar ist, mit einem Holzspiesschen wie beim Kuchen prüfen, ob noch etwas daran kleben bleibt. Die Schälchen ein wenig abkühlen lassen und dann den Flan mit der Messerspitze vorsichtig aus dem Behälter lösen, dampfend auf den Teller stülpen und ein paar Löffel von der Käsecreme darüber giessen. Eventuell mit Tomaten oder rotem Salat dekorieren.
 
http://www.wdr5.de/neugier/beitrag.phtml?zeige_datum 03-02-26&send ung_id=45&beitrag_id=26762
:Erfasser : TAMKAT
:Datum : 19.10.2004

Vorheriges Rezept (404) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (406)