Rezeptsammlung Kaese - Rezept-Nr. 498

Vorheriges Rezept (497) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (499)

Forellenfilets in Käse Quarkteig

( 4 Person(en )

Kategorien

Zutaten


   TEIG
375 Gramm  Mehl
1/2 Teel. Salz
65 Gramm  Appenzeller, gerieben
190 Gramm  Butter, weich
190 Gramm  Magerquark

   FÜLLUNG
4   Lachsforellenfilets (ohne
    -- Haut), entgrätet
  Etwas  Salz, Pfeffer aus der Mühle
  Etwas  Zitronensaft
200 Gramm  Blattspinat
100 Gramm  Appenzeller, gerieben

   ZUM FERTIGSTELLEN
1   Eigelb
1 Teel. Milch
20 Gramm  Appenzeller, gerieben
 

Zubereitung

Alle Teigzutaten bis und mit Butter in eine Schüssel geben. Mit dem Handmixer oder in der Küchenmaschine zu einer krümeligen Masse verarbeiten. Quark beigeben und kurz weiterrühren. Alles ohne zu kneten zu einem Teig zusammenfügen. Flach drücken und in Folie gewickelt 1 Stunde kühl stellen. Quarkteig tourieren. Dazu den Teig zwischen zwei Backpapieren und auf wenig Mehl 3 mm dünn zu einem Rechteck auswallen. Von rechts und von links je einen Drittel Teig auf die Mitte legen. Den dreifach zusammengelegten Teig im Backpapie 30 Minuten kühl stellen. Dann diesen Vorgang wiederholen. Während der Teig nach der ersten Tour kühl gestellt wird, die Füllung zubereiten. Fischfilets mit Salz und Pfeffer und Zitronensaft marinieren. Spinat in kochendem Salzwasser kurz blanchieren. Herausnehmen und eiskalt abschrecken. Auf einem sauberen Küchentuch sehr gut abtropfen lassen. Den Quarkteig nach der zweiten Tour erneut 3mm dünn auswallen. In (entsprechend der Anzahl Personen) Rechtecke teilen. Teigstücke mit Spinat belegen und mit Appenzeller bestreuen. Mit einem gut abgetropften Fischfilet belegen. Dieses erst im Spinat dann im Teig einpacken. Mit der Verschlussseite nach unten auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben. Nach Belieben mit Teigresten verzieren. Eigelb und Milch verrühren. Die Teigoberflächen damit bepinseln. Fischpäckli vor dem Backen mindestens 10 Minuten kühl stellen. Ofen auf 200°C vorheizen. Fischpäckli in der unteren Ofenhälfte ca. 20 Minuten backen. 5 Minuten vor Ende der Backzeit den geriebenen Appenzeller über den Teig streuen und goldgelb fertig backen.
 
,AT Walter Huber ,D 13.04.2002 ,NI ** ,NO Gepostet von: Walter Huber ,NO EMail: wwhuber@gmx.net
:Erfasser : TAMKAT
:Datum : 19.10.2004

Quelle

Saison-Küche 3/2002

Vorheriges Rezept (497) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (499)