Rezeptsammlung Kaese - Rezept-Nr. 779

Vorheriges Rezept (778) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (780)

Gemüsesuppe mit Käseknödeln

( 2 Portionen )

Kategorien

Zutaten

2 Essl. Petersilie gehackt

   SUPPE
200 Gramm  Möhren
200 Gramm  Kohlrabi
150 Gramm  Knollensellerie
150 Gramm  Blumenkohl
100 Gramm  Bohnen grün
1   Zwiebel
1 1/2 Essl. Butter
1 1/2 Essl. Gemüsebrühe vegetabil inst
    Muskatnuss gerieben
1/2 Ltr. Wasser

   KNÖDEL
2   Vollkornbrötchen altbacken
3 Essl. Sahne süss
1   Zwiebel
1 Teel. Butter
2 Essl. Petersilie gehackt
1 Teel. Liebstöckl gehackt
1   Eigelb
2 Essl. Sonnenblumenkerne
1 1/2 Teel. Gemüsebrühe vegetabil inst
50 Gramm  Rahmgouda
    Meersalz
3 Essl. Kartoffelstärke
100 ml  Wasser (1)
3/4 Ltr. Wasser gesalzen (2)
 

Zubereitung

Die Möhren längs vierteln und in etwa 4 cm lange Stücke schneiden. Den Kohlrabi und den Sellerie in Stifte schneiden und den Blumenkohl in kleine Röschen teilen. Die Bohnen in etwa 2 cm lange Stücke schneiden. Die Zwiebel schälen, feln würfeln und in der Butter glasig dünsten. Das Wasser dazugießen und alles mit der Instantbrühe abschmecken. Die Suppe 15 bis 18 Minuten leicht köcheln lassen.
 
Inzwischen die altbackenen Brötchen in kleine würfel schneiden, das Wasser (1) und die Sahne darübergießen und die würfel einige Minuten quellen lassen.
 
Die Zwiebel schälen, sehr fein würfeln und in der Butter glasig dünsten. Zusammen mit der Petersilie und dem Liebstöckl zu den Brötchen geben. Das Eigelb, die Sonnenblumenkerne und die Instantbrühe hinzufügen und alles gut mischen. Aus dem entstandenen Teig mit angefeuchteten Händen vier Knödel formen und diese mit dem in kleine würfel geschnittenen Käse füllen.
 
Das Salzwasser (2) aufkochen, die Kartoffelstärke mit wenig Wasser anrühren und in das Kochwasser geben. Die Knödel ins Kochwasser geben und etwa 8 bis 10 Minuten ziehen lassen.
 
Die Gemüsesuppe mit Muskatnuss abschmecken und die Käseknödel hineingeben. Die Petersilie darüberstreuen.
:Erfasser : TAMKAT
:Datum : 19.10.2004

Quelle

Trennkost (Falken-Verlag)
ISBN 3 8068 4498 4
Erfasst von Arthur
Heinzma

Vorheriges Rezept (778) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (780)