Rezeptsammlung Kaese - Rezept-Nr. 802

Vorheriges Rezept (801) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (803)

Giros in Metaxasoße - mit Käse Überbacken

( 2 Yield )

Kategorien

Zutaten

200 ml  Wasser
20 Gramm  Mehl
2 Teel. Instantbrühe
    -- (ggf.
    -- )
1 Becher  Schmand
20 ml  Metaxa oder Cognac
    Gouda, Menge nach
    -- individuellem Geschmack
 

Zubereitung

Die Zutaten sind berechnet für eine Portion Giros aus der Pommeßerei, reicht nachher wegen erwartungsgemässer Mächtigkeit in der Regel gut für zwei Personen. Giros (je nach Geschmack) mit Zwiebeln, aber nicht mit Tsatsiki belegen laßen!
 
Das Wasser in einem Topf heiß machen und die Instantbrühe darin auflösen. (Wenn diese Zubereitung mind. eine Stunde vor Verzehr erfolgt, sollte man auf die Brühe beßer verzichten, weil dann aus dem Gyrosfleisch genug Salz und Gewürz in die Soße ziehen.) In diesem Fall sollte man erst unmittelbar vor dem Überbacken mit Käse überschichten, und vorher noch mal gut umrühren. Bei unmittelbar folgendem Verzehr sollte man jedoch Brühe zusetzen, damit die Soße nicht fade schmeckt).
 
Das Mehl in etwas Wasser aufschütteln, zur heißen Brühe zugeben und unter Rühren kurz aufkochen.
 
Die Soße vom Herd nehmen und Metaxa und Schmand zurühren.
 
Giros samt zerkleinerter Zwiebeln zugeben und gut unterrühren.
 
In eine Auflaufform geben und mit (zerriebenem) Gouda überschichten.
 
Entweder in der Mikrowelle (15 min, 600 W) oder im Backofen (?) überbacken.
 
Wenn auch (inzwischen kalte) Pommes (ohne Majo oder Soße - ganz wichtig!) dabei sind, die entweder auch im Backofen oder unter einem Toast-Grill aufbacken (geht ganz prima!).
 
Vorspeise: Panierter und in der Friseuse überbackener Feta-Käse, Salat
 
Beilagen: Pommes / Reis, Peperoni, Oliven, Tomaten, Salat, Gurken, Zwiebeln.
 
Getränke: trockener Rotwein, Ouzo, Metaxa, Bier, Wasser...
 
Hinweis: Wenn als Abendeßen genoßen, für die Nacht unbedingt eine Flasche Mineralwasser griffbereit neben das Bett stellen!
:Erfasser : TAMKAT
:Datum : 19.10.2004

Quelle

Volker Hartmann--
geposten von
Gottfried Janik

Vorheriges Rezept (801) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (803)