Rezeptsammlung Kalb - Rezept-Nr. 199

Vorheriges Rezept (198) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (200)

Involtini vom Kalbsrücken

( 1 Rezept )

Kategorien

Zutaten

450 Gramm  Kalbsrücken
3   Schalotten
12   Salbeiblätter

   FÜR DIE TOMATENBUTTER
250 Gramm  Butter
100 Gramm  Tomatenmark
50 Gramm  Basilikum
    Salz, Pfeffer
 

Zubereitung

Kalbsrücken in zwölf dünne Scheiben schneiden und zwischen Plastikfolie so dünn wie möglich klopfen. Mit den angeschwitzten Schalotten und den feingehackten Salbeiblättern bestreichen. Pfeffern, Salzen. Eng zusammenrollen.
 
Auf kräftigem Feuer von allen Seiten anbraten und im 1800 warmen Ofen noch weitere 5 Minuten garen. Warmstellen.
 
Tomatenbutter :
 
Sie kann schon einige Tage vorher bereitet werden, da sie mindestens vierzehn Tage haltbar ist.
 
Butter in der Küche auf Zimmertemparatur bringen und in einem Rührwerk schaumig schlagen. Je länger man die Maschine laufen läßt, desto schaumiger und weißer wird die Butter. Ein überschlagen ist nicht möglich. Ist die Butter schaumig geben wir die restlichen Zutaten bei und schlagen schlagen alles nochmal kräftig durch.
 
Die Involtini gibt man nun auf eine Anrichteplatte, streut etwas Semmelmehl darüber. Dies ist notwendig, damit die Butter darauf hält und beim gratinieren nicht abrutscht. Tomatenbutter dünn auftragen und im Salamander gratinieren.
 
Tip:
 
Übrig gebliebene Tomatenbutter kann im Tiefkühlfach lange gelagert werden, sie eignet sich auch gut für Spaghetti oder Nudeln.
 
Nach Vincent Klink
:Erfasser : TAMKAT
:Datum : 19.10.2004

Quelle

Manfred

Vorheriges Rezept (198) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (200)