Free Hosting

Free Web Hosting with PHP, MySQL, Apache, FTP and more.
Get your Free SubDOMAIN you.6te.net or you.eu5.org or...
Create your account NOW at http://www.freewebhostingarea.com.

Cheap Domains

Cheap Domains
starting at $2.99/year

check

Rezeptsammlung Kalb - Rezept-Nr. 274

Vorheriges Rezept (273) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (275)

Kalbsbraten nach Greyerzer Art

( 6 Portionen )

Kategorien

Zutaten


   KALBSBRATEN NACH GREYERZE
1,2 kg  Kalbsbraten, Salz und
    -- Pfeffe
1 Prise  Korianderpulver
2 Prisen  Rosmarin, gemahlen
2   Kartoffeln
1   Karotte
2 Essl. Bratbutter
30 Ltr. Rotwein
30 Ltr. Bouillon
1   Zwiebel, besteckt mit
1   Lorberblatt, und
2   Nelken
2   Knoblauchzehe

   FÈR DIE KÄSEKRUSTE
6   Salbeiblätter
150 Gramm  Greyerzer Käse, mild -
    -- gerie
6 Essl. Paniermehl
6 Essl. Rahm
    Pfeffer
    Muskatnuß, - Orella, Heft
    -- 8/
 

Zubereitung

Fleisch würzen.
 
Kartoffeln und Karotte schälen und in Würfelchen schneiden.
 
Fleisch in einem Bräter in der heißen Bratbutter rundherum kräftig anbraten, dann aus der Pfanne nehmen.
 
Den Bratfond mit Rotwein und Bouillon ablöschen. Zwiebel, Knoblauchzehen, Kartoffeln und Karotte zufügen. Das Fleisch in die Sauce legen und d zugedeckt im 200 Grad heißen Ofen ca. 120 Minuten schmoren lassen.
 
Von Zeit zu Zeit mit der Sauce übergießen und nach der Halbzeit wenden.
 
In der Zwischenzeit die Salbeiblätter hacken. Alle Zutaten für die Käsekruste gut vermengen.
 
Das Fleisch aus dem Ofen nehmen, aus der Form heben und die Käse-Paniermehl-Masse darauf verteilen und fest andrücken.
 
Den Backofen auf 250 Grad einstellen.
 
Die Sauce mit den Kartoffeln und dem Gemüse in eine Pfanne abgießen, die Zwiebel entfernen. Das Fleisch wieder in den Bräter legen und im heißen Ofen während ca. 15 Minuten backen, bis eine braune Kruste entstanden ist.
 
Inzwischen die Sauce und das Gemüse mit dem Stabmixer pürieren und nochmals aufkochen.
 
Den Braten in Scheiben schneiden und mit der Sauce servieren.
:Erfasser : TAMKAT
:Datum : 19.10.2004

Quelle

jfk

Vorheriges Rezept (273) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (275)