Rezeptsammlung Kalb - Rezept-Nr. 419

Vorheriges Rezept (418) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (420)

Kalbshaxen in Lorbeermilch

( 6 Portionen )

Kategorien

Zutaten

2   Kalbshaxen
    -- je ca. 1 kg
2 Teel. Salz
1/2 Ltr. UP-Milch
    -- (*)
6   Getrocknete Lorbeerblätter
3   Knoblauchzehen
180 Gramm  Saucenrahm
1 Essl. Cognac

   MARINADE
1 Teel. Lorbeerpulver
1 Essl. Senf
1/2 Teel. Paprika
1/2 Teel. Pfeffer
1 Essl. Sojasauce
1   Schalotte
    -- fein gehackt
2 Essl. Olivenöl

   REF
    -- Betty Bossi, Küchen-
    -- Kräuter, 1996
    -- Vermittelt von R.Gagnaux
 

Zubereitung

Kalbshaxen (je ca. 1 kg) beim Metzger vorbestellen
 
Für die Marinade, Lorbeerpulver, Senf, Paprika, Pfeffer, Sojasauce, Schalotte und Olivenöl verrühren, Fleisch damit bestreichen, zugedeckt zwei oder drei Stunden marinieren.
 
Marinade abstreifen, Fleisch mit Salz würzen, ins Bratgeschirr geben.
 
Milch, Lorbeerblätter und Knoblauchzehen in einem Pfännchen aufkochen, beiseite stellen und ca. zehn Minuten ziehen lassen.
 
Braten: ca. zwanzig Minuten in der unteren Hälfte des auf 220 Grad vorgeheizten Ofens. Hitze auf 180 Grad reduzieren. Gewürzte Milch dazugiessen. Während ca. 1 1/4 Std. offen fertiggaren. Gelegentlich mit Milch übergiessen. Gesamtgarzeit: ca. anderthalb Stunden.
 
Haxen herausnehmen, warm stellen.
 
Flüssigkeit in eine kleine Pfanne absieben. Saucenrahm beigeben, Sauce unter Rühren aufkochen, mit Cognac verfeinern, nach Bedarf mit Salz und Pfeffer würzen.
 
Die Haxen längs bis auf den Knochen einschneiden, ablösen. Fleisch quer zur Faser in Scheiben schneiden, auf vorgewärmte Teller verteilen. Einen Teil der Sauce zum Fleisch giessen, Rest separat dazu servieren.
 
Dazu passt: Polenta, Risotto oder Teigwaren.
 
Tipp: An Stelle von ganzen Haxen, Haxenstücke a ca. 200 g (Ossi bucchi) und weniger Milch verwenden. Garzeit: ca. 80 Minuten.
 
(*) UP-Milch gerinnt weniger als z.B. Past-Milch oder Rohmilch.
 
,AT Rene Gagnaux ,D 16.03.2004 ,NI ** ,NO Gepostet von: Rene Gagnaux ,NO EMail: ren05022004@ch.inter.net
:Erfasser : TAMKAT
:Datum : 19.10.2004

Vorheriges Rezept (418) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (420)