Rezeptsammlung Kaninchen - Rezept-Nr. 11

Vorheriges Rezept (10) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (12)

Bemerkungen zu den Kaninchenrezepten

( 1 Rezept )

Kategorien

   

Zubereitung

Folgende Rezepte gehören - von der Zubereitung her - zusammen:
 
Kaninchen-Aperitifgebäck (Vorspeise, Kaninchen, Innereien) Kaninchensuppe (Suppe, Kaninchen, Gemüse) Kaninchensalat (Salat, Kalt, Kaninchen) Riesen-Kaninchenravioli (Teigware, Kaninchen) Kaninchen an Zitronensauce (Fleisch, Kaninchen)
 
Aus einem Kaninchen (mit Innereien) können die obigen Rezepte zubereitet werden, d.h.:
 
1. Zum Aperitif: Mit den Innereien gibt es feines Gebäck.
 
2. Als erste Vorspeise: Die Filets vom Rücken werden zu Salat.
 
3. In der Suppe: Die Knochen verleihen der Fleischbrühe ihre schmackhafte Note.
 
4. Als zweite Vorspeise: Was an den Knochen zurückbleibt, wird zur Füllung der Riesenravioli.
 
5. Als Hauptgang: Eine feine Zitronensauce begleitet die vier Läufe.
 
Vorbereitung
 
Das Kaninchen beim Metzger oder Kaninchenhalter mit den Innereien vorbestellen. Zerlegt bestellen oder wie nachfolgend beschrieben zerlegt.
 
Die Innereien (Lunge, Herz, Nieren, Leber) sorgfältig aus dem Kaninchen auslösen. Kaninchen waschen, mit Küchenpapier trocknen. Vorder- und Hinterläufe mit einem scharfen Messer vom Körper trennen. Das Rückenfleisch bzw. die Rückenfilets sorgfältig mit einem scharfen Messer von den Knochen lösen. Das Fett vollständig entfernen. Die beiden Bauchlappen wegschneiden, den verbleibenden Rückenknochen mit einem Küchenbeil oder einem scharfen Messer in 3 Stücke teilen.
 
Garzeit
 
Junge Kaninchen haben eine Kochzeit von ca. 25-30 Minuten. Ältere Tiere schmort man mit Vorteil ganz langsam 1 1/2 bis 2 Stunden.
 
28.03.1994 (Rg)
 
Erfasser:
 
Datum: 23.02.1995
 
Stichworte: Information, Kaninchen, P1
:Erfasser : TAMKAT
:Datum : 19.10.2004

Vorheriges Rezept (10) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (12)