Rezeptsammlung Kaninchen - Rezept-Nr. 113

Vorheriges Rezept (112) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (114)

Kaninchen alla Renardo

( 1 Rezept )

Kategorien

Zutaten


   ZUTATEN FÜR 4 PERSONEN
1   Kaninchen (1 kg)
    Salz
    Pfeffer
2   Grüne Paprikaschoten
5   Sardellenfilets 3
    -- Knoblauchzehen
40 Gramm  Durchwachsener Räucherspeck
    (z.B. Südtiroler)
4 Essl. Olivenöl
4 Essl. Weißweinessig
1 Zweig  Rosmarin (oder 1 Tl.
    -- getrockneter)
1/4 Ltr. Kalbsfond (aus dem Glas)
    -- oder
    Weißwein
 

Zubereitung

Das Kaninchen in 8 bis 10 Teile zerlegen, waschen und mit Küchenkrepp gut trocknen. Die Stücke rundum mit Salz und Pfeffer würzen. Die Paprikaschoten waschen, halbieren, Kerne und Trennhäute entfernen, das Fruchtfleisch in zentimeter-breite Streifen schneiden. Die Sardellenfilets mit Küchenkrepp trocknen und fein hacken. Die Knoblauchzehen schälen und mit einer Messerklinge zerdrücken. Den Speck sehr klein würfeln und in einer großen, flachen Schmorpfanne in etwa 1 El. Olivenöl ausbraten, die Grieben herausheben und zur Seite stellen. Im Bratöl die Paprikastreifen schmoren, Knoblauch dazugeben, den Weißweinessig angießen und etwas einkochen. Die gehackten Sardellen einrühren, kurz aufkochen. Alles aus der Pfanne in ein Schüsselchen heben. Das restliche Olivenöl in den Bräter geben und die Kaninchenteile rundum kräftig anbraten. Gehackten Rosmarin und den Fond zugeben und 45 Minuten sachte schmoren lassen. Danach die Paprika-Sardellenmischung zum Fleisch geben und noch 15 Minuten schmoren lassen. Die Sauce sparsam mit Salz und Pfeffer abschmecken. Zuletzt die Speckwürfel darüber streuen und servieren. Tip: Dazu passen Salzkartoffeln oder eine Polenta, mit 1/3 Milch und 2/3 Wasser gekocht.
:Erfasser : TAMKAT
:Datum : 19.10.2004

Vorheriges Rezept (112) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (114)