Rezeptsammlung Kaninchen - Rezept-Nr. 135

Vorheriges Rezept (134) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (136)

Kaninchen in Basilikumsauce

( 6 Portionen )

Kategorien

Zutaten

2 kg  Kaninchen (vom Händler
    -- inPortionßtücke
    -- teilenlaßen)
    Salz
    Schwarzer Pfeffer
    -- frischgemahlen
3 Essl. Olivenöl
1 Knolle  Knoblauch
75 Gramm  Sahne
1   Lorbeerblatt
1 Zweig  Rosmarin (oder 2Teel.
    -- getrocknete Nadel
2 Bund  Basilikum
 

Zubereitung

Kaninchen können Sie in Wild- oder Geflügelhandlungen schon küchenfertig vorbereitet kaufen. Auf Wunsch teilt es Ihnen der Händler gleich in Portionßtücke. Es werden auch Teilstücke einzeln angeboten. Gelingt leicht Zutaten: Für 4-6 Personen:
 
Das Kaninchen kalt abspülen, trockentupfen und mit Salz und Pfeffer einreiben.
 
Das Olivenöl in einem Bräter erhitzen und die Kaninchenstücke darin goldbraun anbraten, dann herausnehmen.
 
Die Knoblauchknolle abbrausen, trockentupfen und quer in etwa 1/2 cm dicke Scheiben schneiden. Im Olivenöl goldbraun braten und die Kaninchenstücke wieder hineinlegen. Mit der Sahne aufgießen und das Lorbeerblatt mit dem Rosmarin dazulegen. Zugedeckt bei mittlerer Hitze etwa 45 Minuten schmoren. Nach etwa 30 Minuten die Oliven hinzufügen.
 
Das Basilikum abbrausen, trockenschütteln und die Blättchen von den Stengeln zupfen. Kleine Blätter ganz laßen, große in schmale Streifen schneiden Alle bis auf einige schöne Blättchen etwa 5 Minuten vor Garzeitende in den Topf streuen.
 
Die Sauce abschmecken und, falls nötig, nachwürzen. Mit den restlichen Basilikumblättchen bestreuen. Das Gericht am besten gleich im Topf zu Tisch bringen, weil's sehr schön außieht und wunderbar duftet.
 
Das Kaninchen mit kleinen Semmelknödelchen, Ofenkartoffeln oder einfach Brot servieren. Dazu paßt geschmortes Zucchiniqemüse mit Tomaten oder ein bunter Salat mit allem, was der Garten bietet.
 
Zubereitungszeit; etwa 1 1/4 Stunden
 
Variante.:
 
Anstelle der Sahne können Sie das Kaninchen auch mit Tomaten zubereiten. Dafür 750 g reife Fleischtomaten verwenden, Sie werden überbrüht, gehäutet, entkernt und grob gehackt. Geben Sie sie in den Bräter, bevor Sie das Kaninchen schmoren. Die Tomaten verbinden sich auch sehr gut mit dem Knoblauch und den anderen Gewürzen.
 
Quelle: Cornelia Adam: Kochen mit Knoblauch (GU Küchenratgeber)
:Erfasser : TAMKAT
:Datum : 19.10.2004

Vorheriges Rezept (134) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (136)