Rezeptsammlung Kaninchen - Rezept-Nr. 197

Vorheriges Rezept (196) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (198)

Kaninchen mit Pflaumen

( 4 Portionen )

Kategorien

Zutaten

1 1/2 kg  Kaninchen, frisch

   DIE BEIZE
500 ml  Weißwein, trocken
200 ml  Rotweinessig
1   Lobeerblatt
2-3   Pfefferkörner,
    -- zerdrückt
2-3   Wacholderbeeren,
    -- zerdrückt

   DAS KANINCHEN
250 Gramm  Trockenpflaumen, ohne Stein
200 ml  Rotwein
100 Gramm  Speck, gewürfelt
1 Essl. Erdnußöl
150 Gramm  Schalotten
150 ml  Beize
100 ml  Wasser
150 Gramm  Champignons, frische
    Pfeffer
    Salz
    Paprika
1 Teel. Speisestärke, evtl.
 

Zubereitung

Das Kaninchen in Ragoutstücke zerteilen und in eine große Schüssel oder einen Steinguttopf legen. Weißwein mit dem Essig mischen, Gewürze hinzugeben und aufkochen. Abkühlen laßen und über das Fleisch gießen. Das Gefäss abdecken und für mindestens 24 Stunden (beßer sind 48 Stunden) an einem kühlen Ort stehen laßen.
 
Am Zubereitungstag die Pflaumen mit dem Rotwein in einen Topf geben und aufkochen. Den Topf vom Herd nehmen und abkühlen laßen. Schalotten schälen, größere halbieren. Die Speckwürfel in einem Bräter auslaßen und herausnehmen, das Erdnußöl hinzugeben. Die Kaninchenteile aus der Marinade heben und trockentupfen. Portionsweise kräftig anbraten und warm stellen. Schalotten in das Bratfett geben und andünsten. Die Kaninchenteile zurück in den Bräter geben und mit der Beize, dem Rotwein von den Pflaumen und dem Wasser ablöschen. Den Bräter schließen und das Ganze bei mittlerer Hitze ca. 50 Minuten schmoren laßen. Inzwischen die Champignons putzen und zusammen mit den Pflaumen 15 Minuten vor Ende der Garzeit hinzugeben.
 
Das Gericht abschmecken und falls erforderlich mit der kalt angerührten Speisestärke binden
:Erfasser : TAMKAT
:Datum : 19.10.2004

Quelle

Zettelsammlung
Erfaßt von Hein Rühle

Vorheriges Rezept (196) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (198)