Rezeptsammlung Kaninchen - Rezept-Nr. 249

Vorheriges Rezept (248) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (250)

Kaninchenfilets im Blaetterteig

( 4 Personen )

Kategorien

Zutaten

4   Kaninchenrueckenfilets
2 Pack. Blaetterteig
2 Bund  Kerbel
300 Gramm  Champignons
1/2   Zitrone; den Saft
1   Zwiebel
    Butter
    Salz, Pfeffer; weiss
2   Eidotter zum Bestreichen

   ROTWEINSCHALOTTENSAUCE
10   Schalotten
1 Teel. Honig
1 Zweig  Thymian
40 ml  Creme de Cassis
300 ml  Kraeftiger Rotwein
1/2 Teel. Kartoffelmehl
 

Zubereitung

Die geputzten Champignons hacken, 1 1/2 Bund Kerbel sowie wie die Zwiebel fein schneiden. Kaninchenfilets mit Salz und Pfeffer wuerzen, in einer Pfanne in wenig Butter rundum kurz braten. Herausnehmen und beiseite stellen. In einer Pfanne etwas Butter erhitzen, Zwiebeln und Champignons darin anbraten, mit Zitronensaft wuerzen. So lange braten, bis alle Fluessigkeit in der Pfanne komplett verkocht ist. Zuletzt mit Salz, Pfeffer, gehacktem Kerbel wuerzen.
 
Die Schalotten schaelen und in 3 mm-Wuerfel. In einer Pfanne mit dem Creme de Cassis, Thymian, Rotwein und ein Honig auf ein Drittel einkochen. Das Kartoffelmehl mit etwas Wasser verruehren, die Rotweinschalotten damit binden.
 
Blaetterteig aufrollen, etwa die Haelfte der Flaeche 1/2 cm-dick mit der Champignonmasse bestreichen. Kaninchenfilet darauf legen und den Teig einschlagen. Die Raender und den Blaetterteig selbst mit Eidotter bestreichen. 8-10 Minuten im vorgeheizten Rohr goldgelb backen. Zum Anrichten quer anschneiden, mit der Sauce und dem restlichen Kerbel garnieren.
 
Getraenk: Welschriesling 2000, Weingut Schoedl, Loidesthal, duftiger Weisswein
 
[Alois Mattersberger] DO 11.10.2001 13.15 UHR

Quelle

Frisch gekocht ist halb
gewonnen

Vorheriges Rezept (248) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (250)