Rezeptsammlung Kaninchen - Rezept-Nr. 262

Vorheriges Rezept (261) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (263)

Kaninchenkeulen in Biersauce

( 1 Keine anga )

Kategorien

Zutaten

4   Kaninchenkeulen,
    Salz,
    Pfeffer,
1 Essl. Mildes Paprikapulver,
2 Essl. Mehl,
1 groß. Zwiebel,
1   Karotte,
1 Essl. Tomatenmark, Butterfett zum
    -- Anbraten,
1/2 Ltr. Altbier,
1/2 Ltr. Kalbs- oder andere
    -- Fleischbrühe, ca.
2 Essl. Marc de Gewürztraminer oder
    -- ein anderer
    -- Tresterbrann

   FÜR DIE GARNITUR
50 Gramm  Butter,
100 Gramm  Frische Champignons
    -- (geviertelt),
100 Gramm  Karotten (in Würfel),
  Einige  Kleine Zwiebeln
 

Zubereitung

Die Kaninchenkeulen salzen und pfeffern, mit Paprikapulver bestreuen und 2 Stunden oder über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen. Anschliessend die Keulen in Mehl wenden und im heissen Butterfett von allen Seiten anbraten. Wenn sie schön braun sind, herausnehmen und auf einen Teller legen. In dem Bratöl die klein geschnittene Zwiebel und Karotte andünsten. Das Tomatenmark dazugeben, kurz anschwitzen. Mit dem Bier und der Fleischbrühe ablöschen. Die Kaninchenkeulen wieder in den Topf geben und zugedeckt im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad ca. 35 Minuten schmoren lassen. In der Zwischenzeit die geviertelten Champignons in Butter andünsten. Die Gewürfelten Karotten und die Zwiebelchen getrennt dünsten. Wenn die Keulen gar sind, die glasierten Karotten mit den Champignons vermischen und einige glasierte Zwiebeln hinzufügen. Die Kaninchenkeulen auf einer Platte anrichten, in die Mitte der Platte das Gemüse legen. Den Marc in die Sauce geben, mit Salz und Pfeffer abschmecken und über die Keulen giessen.
:Erfasser : TAMKAT
:Datum : 19.10.2004

Vorheriges Rezept (261) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (263)