Rezeptsammlung Kaninchen - Rezept-Nr. 298

Vorheriges Rezept (297) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (299)

Kaninchenruecken auf Paprikasabayon

( 4 Personen )

Kategorien

Zutaten

2   Kaninchenruecken
2 Zweige  Rosmarin
16 Scheiben  Hamburgerspeck
    Salz, Pfeffer
    Butter
    Oel zum Braten

   FUER DIE PAPRIKASABAYON
300 Gramm  Rote Paprikaschoten
200 ml  Huehnerfond
1 Zweig  Gerebelter Thymian
3   Eidotter
60 Gramm  Kalte Butterwuerfel
    Salz, Pfeffer

   ZUM GARNIEREN
    Thymian
    Rosmarin
 

Zubereitung

Kaninchenruecken in Portionsstuecke zerteilen, mit Salz, Pfeffer wuerzen und mit dem Speck umwickeln. Speck eventuell mit Zahnstochern befestigen. Jede Portion sollte 7-8 cm lang sein. In einer Pfanne Oel und Butter erhitzen und die Kaninchenruecken kurz anbraten. Rosmarin dazulegen und im auf 200 Grad vorgeheizten Rohr 12 Minuten braten.
 
Fuer die Paprikasabayon die Paprika der Laenge nach halbieren, Stielansaetze und Kerne entfernen. Das Fleisch einer Paprikahaelfte in Rautenform schneiden und spaeter als Garnitur verwenden. Den Rest grobwuerfelig schneiden. In einem Topf mit dem Huehnerfond und dem Thymian etwa 15 Minuten bei mittlerer Hitze koecheln lassen. Mit dem Stabmixer puerieren. Das Paprikamus in einen Schneekessel fuellen, Eidotter beigeben und ueber Wasserdampf schaumig aufschlagen. Anschliessend nach und nach die Butterwuerfeln einruehren, mit Salz und Pfeffer wuerzen. In einer Pfanne die Paprikarauten in etwas Butter anschwitzen.
 
Paprikasabayon auf Tellern anrichten, Kaninchenruecken daraufsetzen. Mit den Paprikarauten, Thymian und Rosmarin garnieren.
 
Alois Mattersberger am 7. Dezember 2000

Quelle

ORF-frisch gekocht
ist halb gewonnen

Vorheriges Rezept (297) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (299)