Rezeptsammlung Kaninchen - Rezept-Nr. 340

Vorheriges Rezept (339) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (341)

Karnickelbraten (Kaninchen)

( 4 Personen )

Kategorien

Zutaten

1   Kaninchen (1200 - 1800 g)
100 Gramm  Durchwachsener Speck
150 Gramm  Saure Sahne
1 Essl. Getrocknete Pilze
1 Teel. Beifuß
1 Teel. Salz
    Pfeffer, wenig
    Gebräuntes Mehl
 

Zubereitung

Der Karnickel sollte mindestens 2 Tage vor dem Braten geschlachtet werden, notfalls kann man aber auch einen bereits geschlachteten K. aus dem Supermarkt verwenden. Am Vorabend des Bratens den K. in einzelne Portionsstücke zerteilen, abwaschen und über Nacht kühl gestellt trocknen lassen (noch naß würde das Fleisch schwer bräunen). Einen Teil des Fettes vom K. abtrennen und mit dem Speck (unzerkleinert) langsam in einem Bräter auslassen. Die Fleischstücke darin rundum anbraten. Anschließend das Fleisch mit dem Salz überstreuen, die saure Sahne, die Pilze und den Beifuß zugeben und einige Minuten mitbraten lassen (es darf nichts schwarz werden, das verdirbt den ganzen Braten). Nun etwa 1/2 l heißes Wasser dazugeben und im Backofen bei 180 - 200 °C braten lassen. Nach ca. 1h herausnehmen, die Fleischstücke wenden, den Bratensatz vom Rand kratzen und eventuell wieder etwas Wasser zugeben. Nach einer weiteren Stunde müßte das Fleisch weich sein. Ofen ausschalten, Fleisch noch 10 min ruhen lassen, dann auf vorgewärmten Teller geben. Die Soße mit dem vorher in einer Pfanne gebräuntem Mehl, in etwas Wasser angerührt, binden. Dazu paßt ein trockener Weißwein, Apfelrotkraut und Original Thüringer Klöße. Wie die gemacht werden? Das verrate ich im nächsten Rezept -> Thüringer Kartoffelklöße Guten Appetit! wünscht Christian Schulz
 
,NI ** ,NO Gepostet von Christian Schulz ,AT Christian
:Erfasser : TAMKAT
:Datum : 19.10.2004

Vorheriges Rezept (339) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (341)