Rezeptsammlung Kaninchen - Rezept-Nr. 352

Vorheriges Rezept (351) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (353)

Lauchkuchen mit Kaninchenruecken und Olivenoel- Trueffelsabayone

( 4 Portionen )

Kategorien

Zutaten

320 Gramm  Kaninchenrueckenfilet
150 Gramm  Blaetterteig
2 mittl. Stangen Lauch
40 Gramm  Speck
30 Gramm  Sahne
1   Ei
1/2 Essl. Olivenoel
1 Teel. Parmesan; gerieben
    Salz, Pfeffer, Muskat

   TRUEFFELSABAYONE
2   Eigelb
3 Essl. Fleischbruehe
1 Essl. Weisswein
1 Schuss  Balsamico Essig
40 Gramm  Butter
60 ml  Trueffeloel; oder
    -- Trueffelbutter
    Salz und Pfeffer
 

Zubereitung

Den Blaetterteig ausrollen und in eine runde Form mit ca. 16 cm Durchmesser einlegen, eine zweite Form daraufsetzen und ca. 10 Minuten im Backofen bei 200 Grad vorbacken (blindbacken).
 
Die Lauchstangen halbieren, waschen und in ca. 2 cm Rauten schneiden. Diese Rauten in kochendem Salzwasser kurz blanchieren, in Eiswasser abschrecken und auf ein Tuch legen.
 
Den Speck kleinwuerfeln und in Oel kross braten, das entstandene Fett abschuetten, den Lauch zugeben und alles durchschwenken. Mit Salz und Pfeffer wuerzen.
 
Den Lauch auf dem Blaetterteigboden verteilen, mit der Mischung Ei, Oel, Parmesan, Muskatnuss, Sahne, Salz und Pfeffer bedecken und im Ofen bei 200 Grad ca. 15 Minuten backen.
 
Fuer die Olivenoel-Trueffelsabayone Eigelb, Fleischbruehe, Weisswein und Balsamico mit dem Schneebesen im Wasserbad gut schaumig ruehren.
 
Die zerlassene Butter und 6 cl Trueffeloel oder Trueffelbutter langsam in den Schaum ruehren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
 
Zum Servieren das Kaninchenfleisch mit Salz und Pfeffer wuerzen und in Butterschmalz gut rose braten.
 
Dann abgedeckt ca. 5 Minuten ruhen lassen.
 
Auf die Teller den geviertelten Kuchen, das Sabayone und die gleichmaessig geschnittenen Rueckfilets plazieren.

Quelle

SWF 4 Radioladen

Vorheriges Rezept (351) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (353)