Rezeptsammlung Kaninchen - Rezept-Nr. 47

Vorheriges Rezept (46) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (48)

Gefuellte Kaninchenkeule

( 4 Personen )

Kategorien

Zutaten

4   Kaninchenkeulen
2 Essl. Butter
1/2   Zwiebel
    Olivenoel
200 Gramm  Austernpilze
1 Essl. Gehackte Petersilie
2 Scheiben  Toastbrot
2   Thymianzweige
    Salz, Pfeffer

   FUER ROESTGEMUESE
2   Karotten
1/4   Sellerieknolle
2   Zwiebeln
3   Gewuerznelken
1   Lorbeerblatt
200 ml  Rotwein
1 Essl. Tomatenmark
    Salz, Pfeffer
    Kalte Butter zum Binden
 

Zubereitung

Kaninchenkeulen ausloesen. Austernpilze, Zwiebel fein schneiden. In einer Pfanne Austernpilze, Zwiebel in Butter anschwitzen und bei Seite stellen. Toastbrot entrinden, kleinwuerfelig schneiden und in einer anderen Pfanne in etwas Olivenoel anroesten. Brotwuerfel zu den Austernpilzen geben. Mit Salz, Pfeffer, gehackter Petersilie wuerzen. Ausgeloesten Kaninchenkeulen mit der Pilzmasse fuellen, mit Nadel und Bindfaden zunaehen. In einer Pfanne Olivenoel erhitzen. Kaninchenkeulen mit Salz und Pfeffer wuerzen, Thymianzweige dazugeben, anbraten. Das wuerfelig geschnittene Roestgemuese mitroesten, mit Rotwein abloeschen. Mit etwas Wasser aufgiessen, die Aromaten beigeben und fuer ca. 1 Std im auf 180Grad C vorgeheizten Rohr schmoren.
 
Vor dem Anrichten auf Tellern die Schnur aus den Keulen entfernen. Den Bratensaft durchseihen und mit kalter Butter binden. Die Keulen am besten in Scheiben aufschneiden. Als Beilage passt sehr gut Polenta, die man eher halbfluessig-cremig zubereiten sollte.
 
Alois Mattersberger am 19. Juni 2000

Quelle

ORF-frisch gekocht
ist halb gewonnen

Vorheriges Rezept (46) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (48)