Rezeptsammlung Kaninchen - Rezept-Nr. 70

Vorheriges Rezept (69) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (71)

Geschmorte Kaninchenkeule in Barolo-Sauce

( 4 Portionen )

Kategorien

Zutaten

1 Bund  Suppengrün
1   Zwiebel
2   Lorbeerblätter
1   Rosmarinzweig
2   Knoblauchzehen
1 klein. Salbeizweig
2   Wacholderbeeren
1 Prise  Piment
4   Kaninchenkeulen a 250 g
700 ml  Barolo
    -- ersatzweise
    -- Bordeauxoder Chianti
    -- claßico
2 Essl. Olivenöl
20 Gramm  Butterschmalz
    ; Salz
    ; Pfeffer
4 Scheiben  Parmaschinken
2 Essl. Tomatenmark
1 Teel. Kapern
4 groß. Grüne Fleischoliven
    -- ersatzweise
10 klein. Grüne Oliven, entsteint
 

Zubereitung

Suppengrün und Zwiebel putzen, würfeln und zusammen mit Lorbeerblättern, Rosmarin, Knoblauchzehen, Salbei, Wacholderbeeren und Piment in eine große Schüssel geben. Kaninchen kalt abspülen, trockentupfen und dazugeben. Mit dem Rotwein begießen und abgedeckt über Nacht in den Kühlschrank stellen. Öl und Butterschmalz in einem Bräter erhitzen. Kaninchenkeulen aus der Marinade nehmen und trockentupfen. Keulen mit Salz und Pfeffer würzen und im heißen Fett von allen Seiten braun anbraten. Etwas Marinade dazugießen und die Keulen mit je einer Scheiben Schinken bedecken. Bräter schließen und bei mittler Hitze 35-40 Minuten schmoren laßen, dabei nach und nach restliche Marinade dazugießen. Keulen herausnehmen und warm halten. Rosmarin, Salbei, Wacholderbeeren und Lorbeerblätter aus dem Bratenfond entfernen und den Fond mit dem Schneidstab des Handrührers pürieren. Sauce bei mittlerer Hitze im offenen Topf etwa 5 Minuten einkochen laßen. Tomatenmark, Kapern und gehackte Oliven dazugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Sauce zu den Keulen reichen.
 
Dazu: Möhrchen in Vino Santo geschmort und Bandnudeln oder italienisches Fladenbrot.
:Erfasser : TAMKAT
:Datum : 19.10.2004

Quelle

Brigitte 25/91
erfaßt von Petra
Holzapfel

Vorheriges Rezept (69) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (71)