Rezeptsammlung Kartoffel - Rezept-Nr. 1125

Vorheriges Rezept (1124) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (1126)

Frühlingsgemüse M. Bamberger Hörnchen auf Limonensauce

( 4 Portionen )

Kategorien

Zutaten


   JUNGE MÖHREN
16   Junge Möhren
    -- (Karotten)
    -- nach Belieben pro Portion
1 Stück  Mehr
20 Gramm  Butter
    Salz, Zucker

   FRÜHLINGSLAUCH
12 Stangen  Frühlingszwiebeln
100 ml  Hühnerbrühe
    -- (a. d. Glas)
    Salz
    Pfeffer
    -- a. d. Mühle

   BAMBERGER HÖRNCHEN
1/2 kg  Bamberger Hörnchen
    -- (Kartoffelsorte)
40 Gramm  Gutes Olivenöl
2 Zehen  Knoblauch
1   Zweiglein frischer Thymian
    Salz
    Kümmel
    Petersilien-Stiele

   LIMONEN-KRÄUTERSAUCE
40 Gramm  Butter
20 Gramm  Schalotten
1/4 Ltr. Geflügelfond
    -- (a.d.Glas)
80 Gramm  Creme fraiche
1   Limone
    -- entsaftet
2   Eigelb
    Salz und Pfeffer
 

Zubereitung

- Nach NORDTEXT -
- 08.04.95 Erfasst: Ulli
- Fetzer
 
Junge Möhren:
 
Das Grün bis auf einen kleinen dekorativen Rest abschneiden. Die Möhren nur mit der Gemüsebürste unter fliessendem Wasser schrubben. In einem flachen Topf wenig Wasser zum Kochen bringen, die Möhren in einem Einsatz oder Sieb in den Dampf hängen. Mit Deckel abschliessen. Nach ca. 4-5 Minuten sind die Möhren al dente - haben noch Biss. Vor dem Servieren, in der Butter den Zucker auflösen und die Möhren vorsichtig glacieren. Frühlingslauch: Der Frühlingslauch muss nur von den obersten feinen Häutchen befreit werden. Wurzelstrunk abschneiden und den Lauch oben so kürzen, dass noch ein Rest vom Grün (sehr würzig) dranbleibt. In der Hühnerbrühe in ca. 3 Minuten bissfest gardünsten, mit Pfeffer und Salz abschmecken. Bamberger Hörnchen: Die Bamberger Hörnchen nur mit der Wurzelbürste kräftig unter dem Wasserhahn putzen. Mit Salz, etwas Kümmel und Petersilienstengeln fast garkochen. Die Hörnchen dann halbieren oder vierteln und in dem Olivenöl kräftig anbraten, Thymian hinzufügen und dann langsam bräunen. Dabei die Pfanne viel bewegen. Erst dann den in Scheiben geschnittenen Knoblauch hinzufügen - er soll auch bräunen, darf aber nicht zu scharf braten, weil er leicht bitter wird. Zitronen-Kräutersauce: Die Schalotten fein würfeln und in der Butter dünsten. Mit dem Fond ablöschen und einkochen lassen, bis die Saucengrundlage einen kräftigen Geschmack hat. Creme Fraiche, Kräuter und den Limonensaft hinzugeben (erst einmal mit der halben Limone beginnen). Topf vom Herd nehmen und zwei Eigelb darunterschlagen - die Sauce darf jetzt nicht mehr kochen, salzen und pfeffern.
 
Stichworte: Frisch
 
:Stichwort : Gemüsegerichte
:Stichwort : Kartoffel

Vorheriges Rezept (1124) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (1126)