Rezeptsammlung Kartoffel - Rezept-Nr. 1183

Vorheriges Rezept (1182) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (1184)

Gebackene Kräuter-Artischocken

( 4 Portionen )

Kategorien

Zutaten

4 mittl. Artischocken
1   Zitrone
    -- Saft
2 mittl. Tomaten
3 Bund  Glattblättrige Petersilie
1 Bund  Thymian
4   Knoblauchrehen
2 Essl. Kapern
50 Gramm  Paniermehl
0,1 Ltr. Olivenöl
    -- (1)
    Salz
    Schwarzer Pfeffer
0,4 Ltr. Weisswein
1 klein. Zwiebel
2   Lorbeerblätter
2   Nelken
70 ml  Olivenöl
    -- (2)

   NACH EINEM REZEPT VON
    Anne-Marie Wildeisen
    -- Erfasst von Rene Gagna
 

Zubereitung

Den Stiel der Artischocken ausbrechen; das ist besser als abschneiden, weil dabei zähe Fäden aus den Böden herausgezogen werden. Dann drei bis vier Reihen der äusseren harten Blätter entfernen und den Boden glattschneiden. Das obere Drittel der Artischocken wegschneiden. Zum Schluss die inneren feinen Blättchen sowie das sogenannte Heu entfernen. Die gerüsteten Artischocken sofort in eine Schüssel mit reichlich Wasser und dem Zitronensaft geben, damit sie sich nicht verfärben. Die Tomaten kurz in kochendes Wasser tauchen, schälen, quer halbieren, entkernen und möglichst klein würfeln. Petersilie fein hacken. Thymianblättchen von den Zweigen zupfen. Knoblauch schälen und fein hacken. Die Kapern kurz unter warmem Wasser abspülen, dann ebenfalls hacken. Alle diese Zutaten zusammen mit dem Paniermehl und dem Olivenöl (1) vermischen und kräftig mit Salz und Pfeffer würzen. Die Artischocken gut abtropfen lassen und in einen Bräter oder eine feuerfeste Form setzen. Die Füllung in und auf den Artischocken verteilen. Die Früchte mit Weisswein umgiessen. Die Zwiebel schälen, halbieren und mit je einem Lorbeerblatt und einer Nelke bestecken. In die Garflüssigkeit legen. Die Artischocken mit dem Olivenöl (2) beträufeln. Die Form mit einem Deckel oder mit Alufolie verschliessen. Die Artischocken im auf 200 Grad vorgeheizten Ofen auf der zweituntersten Rille je nach Grösse während 75 bis 90 Minuten garen. Sie sind weich, wenn sich ein Blatt mühelos herauszupfen lässt. Als Beilage serviert man knuspriges Pariserbrot.
 
Stichworte: Frisch
 
:Stichwort : Gemüsegerichte
:Stichwort : Kartoffel

Vorheriges Rezept (1182) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (1184)