Rezeptsammlung Kartoffel - Rezept-Nr. 1258

Vorheriges Rezept (1257) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (1259)

Gebratener Schellfisch auf Lauwarmen Kartoffelsalat, Kräuter- Senfsauce und Broccoli Erfasser : Tamkat Datum : 19.10.2004

( 4 Portionen )

Kategorien

Zutaten

600 Gramm  Schellfischfilet
    -- (Gräten
    -- und Fischabfälle vom
    -- Fischhändler mitgeben
    -- lassen)
250 Gramm  Kartoffeln
250 Gramm  Broccoli
250 ml  Sahne
250 ml  Geflügelbrühe
3 Essl. Essig
10 Gramm  Butter
1   Zitrone
1   Schalotte
1   Zwiebel
    Mehl
    Dill
    Petersilie
 

Zubereitung

Die gegarten Kartoffeln schälen und in gleichmässige Scheiben schneiden. Schalottenwürfel mit der Geflügelbrühe, dem Essig und Salz/Pfeffer kurz aufkochen, die Kartoffelscheiben dazugeben, ebenso 1 TL feinen Senf und alles 30 Minuten ohne Hitze ziehen lassen.
 
Für die Zubereitung des Fischfonds die vom Fischhändler mitgegebenen Gräten mit etwas kaltem Wasser aufsetzen, 10 Minuten kochen und anschliessend passieren. Schalottenwürfel in etwas Butter anschwitzen, den Fischfond und 200 ml Sahne zugeben und die Flüssigkeit auf 1/5 der Menge reduzieren (evtl. noch einmal passieren, um die Schalottenwürfel zu entfernen).
 
In der Zwischenzeit die Kräuter fein hacken und die Fischfilets mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft würzen und mehlieren. Ebenso den Broccoli in kleine Röschen teilen.
 
Den Fisch in der Pfanne braten, den Broccoli kurz in Salzwasser blanchieren und die Sauce vollenden, indem der restliche Senf, die kleingeschnittenen Kräuter und die restliche Sahne in geschlagener Form untergerührt werden, wobei die Sauce nicht mehr kochen darf.
 
Anrichten: Auf die Mitte des Tellers etwas Kartoffelsalat geben, darauf ein Fischfilet, die Broccoliröschen verteilen und die Kräute-Senfsauce angiessen.
 
Tip: Wenn Sie für das Mehlieren des Fisches edelsüssen Paprika mit dem Mehl vermischen, ergibt dies nicht nur einen verfeinerten Geschmack, sondern sorgt auch für eine appetitliche Farbe.

Quelle

Ilka Spiess
WDR-Krisenkochtip

Vorheriges Rezept (1257) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (1259)