Rezeptsammlung Kartoffel - Rezept-Nr. 1296

Vorheriges Rezept (1295) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (1297)

Gef Llte Kartoffelkn™Del mit Warmem Krautsalat

( 4 Portionen )

Kategorien

Zutaten


   KN™DEL
1 kg  Sehr mehlige Kartoffeln
    Salz
2 Essl. Speisest"rke
1   Eigelb
    Griffiges Mehl

   FLEISCHF LLUNG
600 Gramm  Schweinefleisch;
    -- durchgedreht
    -- es k"nnen Abschnitte sein
    -- vom Rcken, Schulter,
    -- Spitze oder das
    -- "Ketterl", der
    -- Seitenstrang, vom Filet
    -- oder einfach
    -- Schweinehackfleisch
2   Zwiebeln
3   Knoblauchzehen
2 Essl. Schmalz
1 Teel. Getrockneter Majoran
    Salz, Pfeffer
    Muskatblte

   WARMER KRAUTSALAT
1   Junger Weiákohlkopf;
    -- ca. 1 kg
    Salz, Pfeffer
50 Gramm  Speck in dnnen Scheiben
1 Teel. Kmmel
3 Essl. Aromatischer Essig (z.B.
    -- Apfelessig)
    ™l (z.B. Sonnenblumen- oder
    -- Mohn"l)
 

Zubereitung

Fr diesen Kartoffelteig ist sehr wichtig, daá die Kartoffeln heiá passiert und sehr schnell verarbeitet werden. Wichtig ist auáerdem: Statt des bei uns blichen Haushaltsmehles braucht man hierfr sogenanntes griffiges Mehl. Das kann man in Sddeutschland in gut sortierten L"den problemlos finden, weil es auch hier fr sensible Teige angebracht ist.
 
N"rdlich der Mainlinie - vielleicht sogar schon n"rdlich der Donau wird man es bei seinem H"ndler bestellen mssen. Es ist brigens kein Mehl mit einem anderen Ausmahlungsgrad, also stets ein Mehl mit der Type 405. Aber es hat eine andere, n"mlich griffigere, also gr"bere Struktur, weshalb es sich besser handhaben l"át als das sogenannte glatte Mehl. Sein Vorteil: Es klebt weniger.
 
Die Kartoffeln mit Schale kochen, pellen und sofort durch die Presse drcken. Salzen, St"rke und Ei hinzufgen, mit einem Holzl"ffel zum glatten Teig mischen. Sobald man den Teig gut anfassen kann, zu einer Rolle formen, Scheiben davon abschneiden, jede flachdrcken und etwas der vorbereiteten Fllung darauf setzen.
 
Zu Kn"deln rollen, dabei die H"nde immer wieder in griffiges Mehl tauchen, damit nichts klebt. Fr die Fllung das Fleisch, falls n"tig, durch die grobe Scheibe des Fleischwolfs drehen. Zuerst fein gewrfelte Zwiebeln und Knoblauch im heiáen Schmalz andnsten, das Fleisch hinzufgen und krmelig braten. Salzen, pfeffern, mit Majoran und Muskatblte wrzen. Sehr kr"ftig abschmecken. Jeweils einen Eál"ffel dieser Fllung auf ein flachgedrcktes Teigstck setzen, zusammenschlagen, rund formen, diese Kn"del in Salzwasser etwa 15-20 Minuten garziehen lassen.
 
Unterdessen fr den Krautsalat sorgen: den Kohlkopf halbieren, dann vierteln. Jeweils das Strunkherz herausschneiden. Die Viertel in feine Streifen hobeln, dabei weitere dicke Strunkstcke herausschneiden. Die Kohlstreifen in Salzwasser kurz blanchieren, noch warm anmachen: dafr den Speck klein wrfeln und sanft auslassen, den Kmmel hinzufgen, mit Essig abl"schen, sparsam salzen und reichlich pfeffern. ber das Kraut gieáen, ™l hinzufgen und alles mischen. Vor dem Servieren durchziehen lassen.

Quelle

MARTINA MEUTH/BERND
NEUNER-DUTTENHOFER

Vorheriges Rezept (1295) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (1297)