Rezeptsammlung Kartoffel - Rezept-Nr. 584

Vorheriges Rezept (583) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (585)

Catalogna al Parmigiano

( 4 Portionen )

Kategorien

Zutaten

700 Gramm  Catalogna
1   Zwiebel
20 Gramm  Butter
    -- (1)
100 ml  Bouillon
    Salz
    Pfeffer
80 Gramm  Parmesan
    -- gerieben
50 Gramm  Butter
    -- (2) flüssig
 

Zubereitung

(*) als Beilage gerechnet. Catalogna gehört wie Chicoree, Cicorino, Zuckerhut und Endivien zu den Zichorien. Diese Gemüse und Salate aus der Familie der Korbblüter weisen einen hohen Gehalt an Bitterstoffen auf, die sich auf Blutgefässe und die Verdauung günstig auswirken. Die dunkelgrünen, löwenzahnartigen Blätter der Catalogna sind am bitterstoffreichsten. Die zarten Herzblätter eignen sich als Salat. Die ganze Pflanze kann auch als Gemüse zubereitet werden: die ganzen Blätter werden kurz gekocht, dann in Streifen geschnitten und in heissem Öl mit etwas Knoblauch gedämpft. Man unterscheidet zwei Sorten: die Catalogna cimata (mit fester Blüte) und die Catalogna normale (ohne Blüte). Meistens ist nur die Catalogna normale erhältlich. Catalogna waschen und putzen. Die Stengel einmal halbieren. Zwiebel fein hacken, in der Butter (1) dünsten. Gemüse beifügen, andünsten, mit Bouillon ablöschen und zugedeckt 20 Minuten dünsten. Mit Salz und Pfeffer würzen, dann in eine Gratinform legen. Parmesan darüberstreuen und mit der Butter (2) übergiessen. Im 250 °C heissen Ofen ein paar Minuten gratinieren, bis der Käse goldbraun ist. Dazu: z.B. Tofu-Frikadellen. * Quelle: Nach: Tele ??/95 ** Gepostet von Rene Gagnaux Date: Sat, 24 Jun 1995 Stichworte: Frisch, Catalogna
 
:Stichwort : Gemüsegerichte
:Stichwort : Kartoffel

Vorheriges Rezept (583) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (585)