Rezeptsammlung Kartoffel - Rezept-Nr. 714

Vorheriges Rezept (713) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (715)

Curry-Kartoffelpüree

( 4 Portionen )

Kategorien

Zutaten

80 Gramm  Sesamsaat geschält
    -- davon
1 Essl. ; zur Dekoration nach dem
    ; Rösten aufheben
3 Essl. Öl
50 Gramm  Zwiebeln
    -- gepellt
2   Knoblauchzehen
    -- gepellt
2 Essl. Mildes Currypulver
1 Teel. Scharfes Currypulver
3 Essl. Dunkles Sesamöl
1 Teel. Brauner Zucker
250 ml  Milch
750 Gramm  Kartoffeln festkochend
    ; Salz
500 ml  ; Wasser
 

Zubereitung

*4-6 Portionen
 
Sesamsaat im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad flach auf einem Backblech ausgebreitet auf der 2. Einschubleiste von unten 10-12 Minuten goldbraun rösten (Gas 2-3, Umluft 8 Minuten). In eine Schüssel schütten und auskühlen lassen. Das Öl in einer Pfann erhitzen. Zwiebeln und knoblauch hineinreiben. Currypulver und Sesamöl dazugeben, kurz andünsten. Die Mischung von der Kochstelle nehmen und den Zucker einrühren. Die Milch erhitzen.
 
Die Kartoffeln schälen, grob zerteilen und zugedeckt in leicht gesalzenem Wasser gar kochen. Die Kartoffeln abgießen, abdämpfen und durch die Kartoffelpresse drücken. Die heiße Milch und die Curry-Zwiebel-Mischung nach und nach mit dem Schneebesen unter die Kartoffeln schlagen. Den gerösteten Sesam (bis auf 1 Eßlöffel zur Dekoration) unterheben. Das Püree auf einer Platte anrichten und mit gerösteten Sesam bestreut servieren. Dazu paßt Tandoori-Hähnchenbrust
 
U N G! Hähnchenbrustfilet mit einer Mischung aus Vollmilchjoghurt und Tandoori-Gewürzmischung einreiben und über Nacht abgedeckt in den Kühlschrank legen. Am nächsten Tag die Marinade abstreifen und das Fleisch in einer Pfanne oder Grillpfanne braten.
 
6/97) ,NI ** ,NO Gepostet von K.-H. Boller ,AT K.-H.
:Erfasser : TAMKAT
:Datum : 19.10.2004

Vorheriges Rezept (713) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (715)