Free Hosting

Free Web Hosting with PHP, MySQL, Apache, FTP and more.
Get your Free SubDOMAIN you.6te.net or you.eu5.org or...
Create your account NOW at http://www.freewebhostingarea.com.

Cheap Domains

Cheap Domains
starting at $2.99/year

check

Rezeptsammlung Lamm - Rezept-Nr. 1061

Vorheriges Rezept (1060) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (1062)

Milchlamm-Gigot an Bärlauchsauce

( 6 Portionen )

Kategorien

Zutaten


   MILCHLAMMGIGOT AN BÄRLAU
1   Milchlamm-Gigot a ca. 1,2
    -- bi
2   Knoblauchzehe
1 Bund  Majoran
1 Bund  Thymian
1 Teel. Milder Senf
3 Essl. Öl
2 Essl. Bratbutter
1   Schalotte
1 Teel. Butter
20 Ltr. Lammfond
    -- o. Kalbsfond
2 Bund  Bärlauch
20 Ltr. Rahm
 

Zubereitung

Annemarie Wildeisen notiert - vo
 
Lammgigot dressieren, d.h. überflüssiges Fett und Sehnen wegchneiden. Knoblauch schälen und durch die Presse drücken. Majoran fein hacken, Thymianblättchen von den Zweigen zupfen.
 
Je etwa 1/3 der Kräuter mit Knoblauch, Senf und Öl mischen. Den Lammgigot mit der Marinade bestreichen und mindestens eine Stunde ziehen lassen.
 
Die Bratbutter erhitzen. Den Gigot rundum gut anbraten, dann in eine feuerfeste Form legen. Restlichen Majoran und Thymian über den Gigot streuen. Den Gigot im auf 160 Grad vorgeheizten Ofen auf der zweituntersten Rille etwa eine Stunde braten. Das Fleisch soll dem Knochen entlang noch leicht rosa sein.
 
Inzwischen die Schalotte schälen und fein hacken. In der Butter goldgelb dünsten. Mit dem Fond ablöschen und zur Hälfte einkochen lassen. Bärlauchblätter waschen, wenn nötig entstielen und in Streifen schneiden. In die eingekochte Saucenflüssigkeit geben und mit dem Stabmixer pürieren. Den Rahm dazugeben und die Sauce noch so lange einkochen lassen, bis sie leicht bindet. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
 
Den Gigot aus dem Ofen nehmen und zugedeckt zehn Minuten ruhen lassen, dann dünn aufschneiden. Die Sauce separat dazu servieren. Als Beilage neue Bratkartoffeln mit jungem Gemüse servieren.
:Erfasser : TAMKAT
:Datum : 19.10.2004

Quelle

jfk

Vorheriges Rezept (1060) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (1062)