Rezeptsammlung Lamm - Rezept-Nr. 1112

Vorheriges Rezept (1111) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (1113)

Pinien-Couscous mit Geschmorter Lammschulter'

( 4 'portionen )

Kategorien

Zutaten

    ; Couscous
200 Gramm  Couccous
100 ml  Geflügelbrühe
2   Lorbeerblätter
1   Zwiebel
2   Möhren
1/2   Sellerieknolle
2 Zweige  Thymian
1   Zitrone,unbehandelt
    Koriander
60 Gramm  Butter
1 Teel. Raz El Hanout
20 Gramm  Butter
80 ml  Geflügelbrühe
4 Essl. Pinienkerne
    Salz
    Pfeffer
4 Essl. Gemüsewürfel
    Koriander oder Petersilie
    -- und Schnittlauch
    ; Lammschulter
1   Lammschulter
5   Rosmarinzweige
3   Knoblauchzehen
150 ml  Olivenöl
1 Essl. Pfefferkörner
    Salz
    Pfeffer
3 Essl. Öl
2   Möhren
1 klein. Sellerie
3   Zwiebeln,mittel
150 ml  Rotwein,kräftig
2 Essl. Tomatenmark
2 Essl. Mehlbutter
 

Zubereitung

Couscous in Geflügelbrühe etwa 10 Min. einweichen. In einem Topf 1 Liter Wasser mit Lorbeerblättern, der feingehackten Zwiebel, kleingeschnittener Möhren und Sellerie, Thymian, Koriander sowie der in Scheiben geschnittenen Zitrone aufkochen und etwa 10 Min. köcheln lassen. Den Couscous in ein feinmaschiges Sieb oder einen Dämpfeinsatz geben, über den Sud hängen und zugedeckt (am besten über den Deckel noch ein feuchtes Tuch legen)
 
10 Min. dämpfen. Dann in einer Schüssel mit Butterflöckchen vermischen und dabei auflockern. Den Dämpfvorgang und das Auflockern noch zweimal wiederholen. Wenn der Coucous soweit vorbereitet ist, kann er bis zum Servieren auch noch 2-3 Tage im Kühlschrank lagern.
 
Zum Servieren 80 ml Geflügelbrühe und 20 g Butter mit Gemüsewürfelchen eine Minute köcheln lassen, Couscous zugeben und mit Raz el Hanout und Salz würzen. Geröstete Pinienkerne untermischen und mit gehackten Kräutern servieren.
 
Tip: Die Pinienkerne kann man gut ohne Fettzugabe im Backofen auf Backpapier bei 150 Grad 10 Min. rösten.
 
Lammschulter: Mehlbutter=Butter und Mehl zu gleichen Teilen verkneten und kalt stellen. Die Lammschulter mit Olivenöl., Pfefferkörnern, gehackten Knoblauchzehen und 2 Rosmarinzweigen in einen Gefrierbeutel geben und über Nacht durchziehen lassen.
 
Am nächsten Tag mit Salz und Pfeffer einreiben und in einem Bräter runherum kräftig anbraten. Tomatenmark und die kleingeschnittenen Möhren., Zwiebeln und Sellerie kurz mitschmoren lassen. Mit Rotwein ablöschen, die restlichen Rosmarinzweige auf das Fleisch legen und mit Alufolie bedecken.
 
Im Backofen bei 225 Grad 1 1/2 bis 2 Std. braten, bis das Fleisch schön weich ist., dabei ab und zu begießen. Den Bräter aus dem Ofen nehmen und die Sauce mit etwas Mehlbutter (oder Mondamin) binden.
 
Tip: Im Scarpati wird das aromatische Röstgemüse mitserviert. Man kann die Sauce jedoch auch vor dem Binden durchsieben.
 
Raz El Hanout marokkanische Gewürzmischung, aus arabischen Läden 4 El winzige Gemüsewürfel aus Möhre, Lauch und Sellerie frischer Koriander oder Petersilie und Schnittlauch 1 möglichst kleine Lammschulter (etwa 1,5 kg)
 
,AT \Gabriele Gramsjäger\ ,D 07.06.2001 ,NI ** ,NO Gepostet von:
 
\Gabriele Gramsjäger\ ,NO EMail: countrymouse@aon.at
:Erfasser : TAMKAT
:Datum : 19.10.2004

Quelle

Westzeit kochen nach:
Restaurant Scarpati,
Wuppertal
Erfasst von G.Gramsjäger

Vorheriges Rezept (1111) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (1113)